Premiere

McDonald’s ernennt erstmals europäischen Head of Compliance

Autor/en
  • JUVE

McDonald's hat erstmals einer ihrer europäischen Divisionen eigenständige Compliance-Verantwortung übertragen. Zum April ernannte das Unternehmen Chefjustiziar Ulrich Bissinger (57) zum Head of Compliance für Deutschland und Mittelosteuropa.

Teilen Sie unseren Beitrag

Die US-amerikanische Fast-Food-Kette McDonald’s hat erstmals einer ihrer europäischen Divisionen eigenständige Compliance-Verantwortung übertragen. Zum April ernannte das Unternehmen Chefjustiziar Ulrich Bissinger (57) zum Head of Compliance für Deutschland sowie Mittel- und Osteuropa.

Ulrich Bissinger
Ulrich Bissinger

Bissinger ist in der Münchner Deutschlandzentrale des Unternehmens tätig und erhielt die Compliance-Verantwortung für die sogenannte Western Division. Ihr gehören acht Länder an, darunter Deutschland, Österreich sowie eine Reihe mittel- und osteuropäischer Länder wie Polen, Ungarn und Kroatien. Zudem wurde er zum Vice President befördert.

Weitere Divisionen von McDonald’s Europa sind unterteilt in die Regionen Nord, Süd und Osteuropa. Die Compliance-Zuständigkeit für diese Regionen liegt weiterhin in den USA.

Die Western Division bildet auch Bissingers langjährige Zuständigkeit als Chefjustiziar ab. Ihm sind 26 Inhouse-Juristen unterstellt, von denen 17 in Deutschland arbeiten. Weitere Justiziare sitzen in Österreich und Polen. Durch die Compliance-Verantwortung kommen keine weiteren Mitarbeiter hinzu. Zuletzt hatte Bissinger einen Mitarbeiter eingestellt, nachdem seine Abteilung 2010 die Zuständigkeit für den Datenschutz erhielt.

Bissinger kam1986 zu McDonald’s und hat zunächst die Rechtsabteilung für Deutschland aufgebaut. 2002 erhielt er den Titel Director Legal und die Zuständigkeit für weitere Länder.

Artikel teilen