Umsatz

Heuking Kühn Lüer Wojtek legt zweistellig zu

Sie wächst und wächst und wächst: Im vergangenen Jahr verbreiterte sich nicht nur die Personaldecke von Heuking Kühn Lüer Wojtek signifikant, sondern auch der Umsatz stieg. Die Kanzlei erwirtschaftete 177 Millionen Euro und damit 18,4 Prozent mehr als im Vorjahr.

Teilen Sie unseren Beitrag
Andreas Urban
Andreas Urban

Absolut stieg der Umsatz um 27,5 Millionen Euro. Dr. Andreas Urban, Managing-Partner von Heuking Kühn Lüer Wojtek, erklärt das Plus unter anderem mit Sondereffekten aus großen Mandaten.

Ein Sondereffekt dürfte aus dem sogenannten VW-Mandat resultieren. Heuking ist eine von rund einem Dutzend Kanzleien, die – mit Unterstützung eines eigens unter der Regie des VW-Hauptberaters Frehsfields Bruckhaus Deringer entwickelten IT-Tools – Kundenklagen für VW abwehren sollen.

2018 beschäftigte Heuking mehr als 400 Anwälte und kam rechnerisch auf 360,6 Berufsträger (Full Time Equivalents − FTE), was einem Plus von 14 Prozent gegenüber 2017 entspricht. Der Umsatz pro Berufsträger lag bei 491.000 Euro, was im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von knapp 4 Prozent ist.

Auch wenn Heuking beim Umsatz pro Berufsträger zulegt, beruhen ihre immer wieder bemerkenswerten Umsatzsteigerungen doch weiterhin primär darauf, dass sie sich personell erweitert. Das zeigt sich auch darin, dass der Umsatz pro Berufsträger zwar 2017 zulegte, in den Jahren davor aber leicht gesunken war.

2017 hatte Heuking zehn Quereinsteiger aufgenommen. Im vergangenen Jahr kamen neben Salary-Partnern auch zwei neue Equity-Partner: Dr. Uwe Hartmann stieß zum Frankfurter Büro, Dr. Andreas Schabenberger in Stuttgart hinzu. Für das Personalwachstum dürften die Dieselprozesse teilweise verantwortlich sein. Folgen zeigt das Wachstum auch auf Ebene des Managements. Im November vergangenen Jahres beschloss die Partnerschaft, das bisher dreiköpfige Managementteam zu erweitern. Künftig teilen sich fünf Heuking-Partner die Verantwortung.

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Markt und Management Nach starkem Wachstum

Heuking Kühn Lüer Wojtek erweitert Management