Artikel drucken
29.01.2008

EQT kauft SAG-Group von Advent

Rund ein Jahr nach der Ausgliederung aus dem RWE-Konzern hat die US-Beteiligungsgesellschaft Advent International die hessische SAG-Group an den schwedischen Finanzinvestor EQT weiterverkauft. Der Anbieter von energietechnischer Infrastruktur hat im vergangenen Jahr mit 5.900 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 770 Millionen Euro erzielt. Neben EQT sollen Medienberichten zufolge auch die Investmentgesellschaft Pamplona Capital, deren Hauptkapitalgeber die russische Alfa Bank ist, und Axa Private Equity interessiert gewesen sein.

Die Finanzierung der Transaktion wird durch Senior Facilities über 620 Millionen Euro durch die Commerzbank, die Royal Bank of Scotland und die BNP Paribas zur Verfügung gestellt sowie zudem durch Mezzanine Facilities über 95 Millionen Euro durch die Intermediate Capital Group. (Geertje Oldermann)

Berater EQT
P+P Pöllath + Partners (Köln): Dr. Matthias Bruse (Federführung); Associates: Jens Hörmann, Franka Detert, Dr. Bernd Graßl, Lars Schmidt, Julia Sorg (alle M&A/Corporate)
CMS Hasche Sigle (Köln): Prof. Dr. Björn Gaul; Associates: Eva Naumann, Dr. Björn Otto, Dr. Klaus Tenbrock, Dr. Max Rolshoven (alle Arbeitsrecht)
Clifford Chance (London): Allen Inglis (Finance) – aus dem Markt bekannt

Berater Advent
Freshfields Bruckhaus Deringer (Berlin): Dr. Stephanie Hundertmark (Federführung; Unternehmensrecht), Yorck Jetter (Bank- und Finanzrecht; Frankfurt); Associates: Dr. Michael Menz, Natalie Vahsen, Felix Blobel (alle Unternehmensrecht), Ulla Rupp (Arbeitsrecht; Frankfurt), Dr. Frank Röhling (Kartellrecht), Carsten Endres (Bank- und Finanzrecht; Frankfurt); Dr. Dirk Büllesfeld (Öffentliches Wirtschaftsrecht), Dr. Moritz Hüsch (Gewerblicher Rechtsschutz/IP; beide Hamburg)

Berater Banken
White & Case (Frankfurt): Annica Lindegren, Sabine Schomaker (beide Senior Facilities); Anne Force (Mezzanine Facilities) – aus dem Markt bekannt

Dass Pöllath und CMS an der Seite von EQT aufgetreten sind, überrascht nicht. Pöllath-Partner Bruse beriet den Finanzinvestor im vergangenen Jahr beim Erwerb der Modegruppe CBR und beim Mehrheitserwerb am Augsburger Förder- und Antriebstechnikhersteller Pfaff-Silberblau. In arbeitsrechtlichen Fragen bei Transaktionen ist seit vielen Jahren CMS für EQT tätig.
Das Freshfields-Team um Partnerin Hundertmark hatte Advent bereits beim Erwerb der RWE Solutions Group im Mai 2006 beraten. Die Kanzlei hatte sich in einem Pitch durchgesetzt. Advent musste sich damals nach einer neuen Kanzlei umsehen, weil Lovells – bis dahin Hauptberater von Advent in Deutschland – schon vom Verkäufer RWE mandatiert war.

  • Teilen