Artikel drucken
15.05.2012

Sovello: Depping ist Sachwalter im Insolvenzverfahren

Die Krise der deutschen Solarindustrie setzt sich weiter fort. Nun ergriff sie Sovello aus Sachsen-Anhalt. Der Zellen- und Modulhersteller stellte am Montag einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Dessau-Roßlau.

Bernd Depping

Bernd Depping

Das Gericht bestellte Bernd Depping von dnp Depping zum vorläufigen Sachwalter. Das Insolvenzverfahren wird mit Eigenverwaltung begonnen – die bisherige Geschäftsführung bleibt im Amt, kontrolliert von Depping. Dessen Bestellung als Sachwalter wurde mit dem vorläufigen Gläubigerausschuss abgestimmt. Für Depping ist Sovello das zweite große Verfahren aus dem Photovoltaikbereich, nachdem er im März am heimischen Amtsgericht Essen für Scheuten Solar bestellt worden war.

Das Unternehmen selbst wird von Taylor Wessing beraten. Ein Team um den Düsseldorfer Restrukturierungspartner Dr. Matthias Kampshoff begleitet die Sanierung.

Das Unternehmen stellt Solarwafer, Solarzellen und Solarmodule in drei Werken her. Mit 1.200 Mitarbeitern setzte es 2011 rund 200 Millionen Euro um. Nun ist Sovello zahlungsunfähig. Das Insolvenzgeld für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter soll bis einschließlich Juli 2012 zügig vorfinanziert werden. (Markus Lembeck, Parissa Kerkhoff)

  • Teilen