Artikel drucken
06.02.2019

Licht an: Afinum wird mit CMS Mehrheitsgesellschafter bei Ledlenser

Das Solinger Unternehmen Ledlenser hat neue Eigentümer: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Afinum investierte gemeinsam mit Invision Capital Partners und dem Ledlenser-Managementteam in den Spezialisten für Taschen- und Stirnlampen. Verkäufer ist die US-Firma Leatherman Tool Group. Finanziert wurde die Transaktion von der BayernLB und DZ Bank.

Thurn_Oliver

Oliver Thurn

An seinem Hauptsitz in Solingen und an Standorten in Italien, Japan, China und der Schweiz beschäftigt Ledlenser über 1.000 Mitarbeiter. Das 1993 gegründete Unternehmen gilt eigenen Angaben zufolge als Erfinder der LED-Taschenlampe.

Leatherman, ein Hersteller von Multifunktionswerkzeugen, hatte Ledlenser 2011 vollständig übernommen. Das Solinger Unternehmen vertreibt auch weiterhin Leatherman-Produkte im deutschen Markt. Umgekehrt bleibt Leatherman Distributor für Ledlenser in den USA. Der Verkaufsprozess wurde im Rahmen eines strukturierten Bieterverfahrens organisiert. 

Neue Hauptinvestorin ist die Afinum Achte Beteiligungsgesellschaft, beraten von der Münchner Afinum Managementgesellschaft. Diese hat sich auf mittelständische Unternehmen im deutschsprachigen Europa fokussiert. Auch Invision investiert in mittelständische Unternehmen in der DACH-Region. Dass sie hier als Minderheitsgesellschafter auftritt – auch wenn die Beteiligung JUVE-Informationen zufolge signifikant ist – ist eher ungewöhnlich und auf das vertrauensvolle Verhältnis zwischen beiden Hauptinvestoren zurückzuführen.

Berater Afinum
CMS (München): Dr. Oliver Thurn (Federführung), Dr. Jacob Siebert (Private Equity), Jörg Schrade (Steuern), Shirley Lau (Hongkong), Dr. Ulrike Glück (Shanghai), Dietmar Zischg (Mailand), Alain Raemy (Zürich; alle Corporate/M&A), Florian Block (Commercial), Stefan Lehr (Kartellrecht), Dr. Marc Seibold, Dr. Andreas Grunert (beide Bank- und Finanzrecht), Dr. Daniel Hofmann (TMC), Dr. Ute Bartholomä (Arbeitsrecht), Aiping Bao (Steuerrecht; Shanghai), Lorenzo Bocedi (Mailand; Corporate/M&A); Associates: Maximilian Mersch, Karen Eldred, Vivian Tse (Hongkong), Allie Huang (Shanghai), Giulia Camilli, Alessandro Sassone (beide Mailand), Anna Tomaschek (Zürich; alle Corporate/M&A), Martin Maurer, Julian Keil (beide Commercial), Dr. René Sandor (TMC), Dr. Aline Icha-Spratte (Versicherungsrecht), Dr. Hubert Schmid (Immobilienwirtschaftsrecht), Ye Huang (IP), Sophy Wang (Arbeitsrecht; beide Shanghai)
City-Yuwa Partners (Tokio): Mikio Tanaka, Akira Nagasaki (beide Corporate); Associate: Yuki Takahashi – aus dem Markt bekannt
Inhouse Recht (München): Dr. Hermann Rock (General Counsel)
Inhouse Steuern (München): Robert Greitl (CFO)

Lars Benger

Lars Benger

Berater Invision
Hogan Lovells (Düsseldorf): Lars Benger (Gesellschaftsrecht), Dr. Martin Sura (Kartellrecht), Dr. Katlen Blöcker (Bank- und Finanzrecht; Frankfurt); Associates: Sebastian Faust (Kartellrecht), Sophie Ulrich (Gesellschaftsrecht) 

Berater Management
Nicht bekannt

Berater Leatherman
Taylor Wessing (Hamburg): Bernhard Kloft, Dr. Jan Riebeling (Corporate/M&A), Dr. Marco Hartmann-Rüppel; Associates: Konstantin Schrader (beide Kartellrecht), Tobias Rhode, Ingo Vinck, Xiang Li (alle Corporate/M&A; beide Peking)
Perkins Coie’s (Portland): Patrick Simpson, Kara Tatman (beide Corporate/M&A) – aus dem Markt bekannt

Berater Banken
Shearman & Sterling (Frankfurt): Dr. Matthias Weissinger; Associate: Marion von Grönheim (beide Bank- und Finanzrecht)

Hintergrund: Der Private-Equity-Investor Afinum setzt schon seit mehreren Jahren auf das Münchner CMS-Büro. So begleitete die Kanzlei etwa die Beteiligungen an dem IT-Dienstleister Garz & Fricke und an dem Maschinenbauer Wilhelm Altendorf sowie den Verkauf von d&b Audiotechnik. Aber auch in streitigen Auseinandersetzungen, der laufenden Beratung von Beteiligungsunternehmen oder bei Ad-On-Akquisitionen wird CMS immer wieder für Afinum tätig. Zum Team von CMS gehörten hier auch die im Büro in Shanghai tätigen Paralegals Angela Chen, Lei Shi und Tao Wang.

Daneben setzt der Finanzinvestor auch auf andere Kanzleien wie Taylor Wessing oder P+P Pöllath + Partner, die Afinum beispielsweise bei der Auflage des hier beteiligten Fonds, Afinum Achte Beteiligungsgesellschaft, rechtlich und steuerlich beraten hat. Afinum hat als eine der wenigen Beteiligungsgesellschaften auch unternehmensinterne Rechtskompetenz. General Counsel Rock ist seit 2003 im Amt. Er war früher ebenso wie der als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer qualifizierte CFO Greitl beim Bürogerätehersteller Triumph-Adler tätig.

Der federführende Partner der japanischen Kanzlei City-Yuwa, Mikio Tanaka, leitet die deutsche Praxis in der Sozietät. Von 1994 bis 2001 hatte er für Freshfields Bruckhaus Deringer in Frankfurt gearbeitet.

Die Mandatierung von Hogan Lovells ist zurückzuführen auf einen seit mehreren Jahren bestehenden Kontakt von Partner Benger zu dem Managing Director von Invision. Benger stand dem Investor etwa auch bei der Beteiligung an dem Druckpatronen-Onlinehändler TintenCenter.com zur Seite. In der Vergangenheit mandatierte das Beteiligungsunternehmen auch Orrick Herrington & Sutcliffe. Im Herbst akquirierte es zudem mithilfe von King & Wood Mallesons (KWM Europe) das deutsche Familienunternehmen ABC Design und verkaufte seine Beteiligung am Brandschutz-Spezialisten Kraft & Bauer. Beide Male hatte Dr. Michael Roos die Federführung.

Taylor Wessing beriet Leatherman bereits 2011, als das Unternehmen Ledlenser kaufte. Das Mandat kam über die US-Kanzlei Perkins Coie zustande. Unterstützt wurde das hiesige Team auch durch Support Lawyer Lisa Seidel.

Shearman & Sterling steht regelmäßig an der Seite von Kreditgebern bei Transaktionen, die Afinum sponsert. So flankierte sie den Erwerb des Veranstaltungstechnikunternehmens ChainMaster Bühnentechnik und des IT-Dienstleisters Garz & Fricke. Bisher war in der Regel der erfahrene Partner Winfried Carli im Mandat. Diesmal hatte Partner Weissinger die Federführung. Zu seinem Team gehörte auch Transaction Specialist Marina Kieweg. (Geertje de Sousa)

  • Teilen