Artikel drucken
13.11.2003

Beiten Burkhardt: Drittes Büro in China

Beiten Burkhardt Goerdeler hat im Oktober 2003 die Lizenz zur Eröffnung eines Büros in Schanghai erhalten. Beiten, die bereits über Niederlassungen in Hongkong und Peking verfügt, wird damit als einzige deutsche Kanzlei an allen drei Wirtschaftszentren der Volksrepublik präsent sein.Das neue Büro wird durch den deutschen Anwalt Rainer Burkhardt aus dem Pekinger Büro besetzt, chinesische Anwälte wechseln teils aus Peking und werden teils in Schanghai eingestellt, erläuterte der Leiter der China-Praxis, Dr. Björn Etgen. Insgesamt werden in Schanghai zunächst vier Juristen tätig sein.
Die Kanzlei ist seit 1994 in Hongkong ansässig und eröffnete ein Jahr später in Peking. Beratungsschwerpunkte bilden unter anderem die Bereiche Corporate, Foreign Direct Investment und M&A. Die Attraktivität des Schanghaier Standorts liege nun darin, dass sich in der Küstenstadt zunehmend Investitionen konzentrieren und sich die Metropole zu einem Zentrum für ausländische Unternehmen entwickele, erklärte Etgen. (Astrid Jatzkowski)

  • Teilen