Artikel drucken
06.10.2011

Expansion: Luther wächst weiter mit Quereinsteigern in Hamburg und Frankfurt

Luther hat zum Oktober ihre Büros in Hamburg und Frankfurt mit Quereinsteigern verstärkt. Als neuer Partner startete Ulf Bertheau in Hamburg. Der 52-jährige Seerechtler wechselte gemeinsam mit der Senior Associate Juliane Nass (36) von Cyrus Makowski, deren Hamburger Büro vor allem für ihre Tätigkeit im maritimen Wirtschaftsrecht bekannt ist. In Frankfurt holte Luther mit Dr. Jörg Sommer einen erfahrenen Transaktionsanwalt in ihr M&A-Team. Der 45-Jährige war zuletzt Counsel bei Clifford Chance.

Bertheau_Ulf André

Ulf Bertheau

Mit den Neuzugängen in Hamburg baut Luther eine seerechtliche Praxis auf, die künftig als Teil der gesellschaftsrechtlichen Gruppe agieren soll. „Luther wird damit dem Ruf als Full-Service-Kanzlei gerecht und wir können noch stärker auf die Wünsche unserer Mandanten hier vor Ort eingehen. Wir beabsichtigen, das Seerecht in Hamburg künftig weiter auszubauen“, sagte Dr. Philip Dohse, Standortleiter in der Hansestadt.

Bertheau ist auf die Beratung bei Schiffskäufen und -neubauten spezialisiert. Zudem zählen Reedereien und Fondshäuser zu seinen Mandanten. Dabei bringt er auch Erfahrung als Unternehmensjurist mit: Von 1988 bis 1995 arbeitete er als Syndikus bei der Reederei Egon Oldendorff. Für Cyrus Makowski war er danach zunächst von Lübeck aus tätig, seit 2001 arbeitete er im Hamburger Büro der Kanzlei.

Luther hatte sich in der Hansestadt zuletzt mit dem Steuerberater Oliver Lindloff verstärkt, der sich zum September als of Counsel angeschlossen hatte (mehr…). Damit arbeiten künftig 36 Berufsträger im Hamburger Büro, davon sind 13 Partner.

Sommer_Jörg

Jörg Sommer

Der neue Frankfurter Partner Sommer bringt vor allem Erfahrung in den Branchen Energie und Automotive mit. Seit 2000 war er für Clifford tätig, 2004 wurde er zum Counsel ernannt. Vor seiner Zeit in der Kanzlei hatte er zwei Jahre als Unternehmensjurist bei der Veba Oel AG gearbeitet, die seinerzeit unter anderem Muttergesellschaft der Aral AG war und heute mit der Deutschen BP fusioniert ist. Bei Clifford beriet Sommer Mandanten vor allem bei Gründung und auch Beendigung von transnationalen Joint Ventures.

„Dies ist ein weiterer Schritt im Ausbau unseres deutschlandweiten M&A-Teams“, sagte der Düsseldorfer Partner Dr. Markus Schackmann, der die M&A-Praxis bei Luther leitet. Sommer ist bereits der zweite M&A-Quereinsteiger innerhalb kurzer Zeit: Erst Anfang September war in Düsseldorf der Gobbers & Denk-Partner Dr. Manfred Elkemann-Reusch hinzugekommen (mehr…). Im M&A-Team von Luther arbeiten nun 34 Berufsträger, darunter 16 Partner. (Christine Albert)

  • Teilen