Artikel drucken
04.05.2020

München: Arnecke Sibeth-Partner wechselt zu Mandantin

Dr. Maximilian Gutsche ist zum Mai aus der Partnerschaft von Arnecke Sibeth Dabelstein ausgeschieden. Der 51-Jährige, der einer der Gründungspartner von Sibeth war, übernimmt ab Juni die Geschäftsleitung des Projektentwicklers Jost Hurler. Arnecke Sibeth Dabelstein bleibt er aber als of Counsel verbunden. 

Maximilian Gutsche

Maximilian Gutsche

Gutsche berät Immobiliengesellschaften, Bauträger, öffentliche Wohnungsbauunternehmen und andere Investoren im gewerblichen Mietrecht sowie im Bau-, Architekten- und Ingenieursrecht. Die Jost Hurler Gruppe begleitet er seit über 20 Jahren − nicht nur zu juristischen Fragen, sondern gleichermaßen zu Themen der Projektentwicklung und des Projektmanagements. Darüber hinaus ist Gutsche im Sportrecht tätig, insbesondere im Bereich des bezahlten Fußball- und Handballsports.

Gutsche hatte seine Karriere 1996 bei der Münchner Kanzlei Schmidt Sibeth Heisse Weisskopf Kursawe begonnen, bei der er 2001 zum Partner aufstieg. Als sich die Einheit 2004 aufspaltete, gehörte er zu den Gründungspartnern von Sibeth, während der zweite Teil, Heisse Kursawe, die Grundlage des heutigen deutschen Teils von Eversheds Sutherland bildet. 

Sibeth schloss sich 2015 mit Arnecke Siebold zusammen, 2018 folgte eine weitere Fusion mit der Hamburger Sozietät Dabelstein & Passehl. In der nun an sechs Standorten vertretenen und auf über 150 Berufsträger angewachsenen Kanzlei gehörte Gutsche als einer von drei Managing-Partnern zum Leitungsteam, bis er die Position im Frühjahr 2019 an Jan Wunschel übergab. 

Bei Jost Hurler übernimmt Gutsche nun die Position des Sprechers der Geschäftsleitung von Dr. Wolfgang Müller, der im April ausschied. Die 1945 gegründete Gruppe ist ein Projektentwickler mit Schwerpunkt auf Retail- und Hotelimmobilien und neben der Projektentwicklung auch auf die Bestandsverwaltung spezialisiert. Zu den bekannten Projekten gehört das 2017 fertiggestellte Stadtquartier am Schwabinger Tor in München und das Einkaufszentrum Huma Eleven in Wien. Bei diesen Projekten beriet auch Gutsche das Unternehmen. (Konstanze Richter)

 

  • Teilen