Bank- und Finanzrecht

Freshfields-Counsel wird Partner bei DLA Piper

Autor/en
  • JUVE

Dr. Attila Csongrady, seit sieben Jahren Mitglied der renommierten Bank- und Finanzrechtspraxis im Wiener Büro von Freshfields Bruckhaus Deringer, ist Mitte Februar als Partner bei DLA Piper Weiss-Tessbach ein. Der Wechsel des 40-Jährigen kommt überraschend. Er war im Herbst 2009 zum Counsel ernannt worden.

Teilen Sie unseren Beitrag
Attila Csongrady
Attila Csongrady

Csongradys Fokus lag auf der Beratung von Banken, Private-Equity-Häusern, Sponsoren und Unternehmen bei Finanztransaktionen. Er begleitete schwerpunktmäßig Deals in Zentral- und Osteuropa (CEE), vor allem im englischen Recht. So betreute er 2012 beispielsweise die Deutsche Bank bei einer 150 Millionen US-Dollar schweren Finanzierung einer großen Bankengruppe im CEE- und GUS-Raum oder das ukrainische Energieversorgungsunternehmen DTEK Holding bei einem Finanzierungsvorhaben in Höhe von einer Milliarde US-Dollar.

Trotz des Weggangs Csongradys bleibt das Bank- und Finanzrechtsteam von Freshfields breit aufgestellt und gehört gleichzeitig zu den am meisten spezialisierten Praxen hierzulande. Neben den Dr. Friedrich Partnern Jergitsch und Dr. Thomas Zottl sind dort der im November zum Counsel ernannte Dr. Stephan Pachinger tätig, sowie drei Principal Associates, zwei Associates und sieben Rechtsanwaltsanwärter. Zuletzt hatte sich zum Geschäftsjahresende im April 2012 die im Markt sehr anerkannte erfahrene Banking- und Corporate-Anwältin Dr. Maria Pflügl aus der Freshfields-Partnerschaft zurückgezogen.

Csongrady hatte seine Karriere 1997 bei Clifford Chance in Budapest begonnen, ehe er von 1999 bis 2000 zunächst ebenfalls in Budapest für Allen & Overy tätig war. Nach weiteren sechs Jahren bei Allen & Overy in London war er 2006 zum Wiener Büro von Freshfields gestoßen und dort 2007 zum Principal Associate ernannt worden. Er ist in England und Wales sowie im US-Staat New York als Anwalt zugelassen.

Bei DLA stößt Finanzrechtsexperte Csongrady zu einem Team, das viele grenzüberschreitende Mandate bearbeitet. So berät die Kanzlei etwa regelmäßig die UniCredit Bank Austria bei Immobilienfinanzierungen und deren Restrukturierungen in Österreich sowie in CEE und der Türkei. „Wir freuen uns, dass wir mit Dr. Csongrady einen so ausgewiesenen Experten für DLA Piper gewinnen konnten. Sein spezielles Know-How in der Beratung von Banken bei grenzüberschreitenden Finanzierungen ist eine entscheidende Stärkung unserer Praxis“, sagt Dr. Claudine Vartian, Managing Partner bei DLA Piper Weiss-Tessbach.

Mit dem Zugang Csongradys wächst das Bank- und Finanzrechts- bzw. Kapitalmarktteam auf sechs Partner, vier Associates und drei Rechtsanwaltsanwärter.

Artikel teilen