Partnerzugang

SCWP Schindhelm setzt Ausbaukurs in Wien fort

Seit Anfang des Monats ist der erfahrene Gesellschaftsrechtler Dr. Thomas Ruhm Partner im Wiener Büro von SCWP Schindhelm. Der 37-Jährige wechselte von der Wiener Kanzlei Weinrauch, wo er knapp ein Jahr tätig war. Zuvor arbeitete er bei DLA Piper Weiss-Tessbach.

Teilen Sie unseren Beitrag
Thomas Ruhm
Thomas Ruhm

Ruhm fand bei der kleinen Einheit offenbar nicht das Umfeld, um mit seinem Schwerpunkten im M&A/Gesellschaftsrecht, Corporate Finance und Kapitalmarktrecht zu reüssieren. Daher entschied er sich nun für den Wechsel zurück in eine größere Einheit.

Bei SCWP trifft er unter anderem auf den Bank- und Finanzrechtler Dr. Thomas Podlesak, mit dem er bis 2010 bei DLA Piper Weiss-Tessbach zusammenarbeitete. Während Podlesak sich bereits 2011 SCWP anschloss, zog es Ruhm zunächst zusammen mit dem Gesellschaftsrechtler Dr. Wieland Schmid-Schmidsfelden zu Benn-Ibler, dem 2010 in dieser Form entstandenen Spin-off von DLA Piper. Als Schmid-Schmidsfelden im vergangenen Jahr dann zu CMS Reich-Rohrwig Hainz wechselte, folgte ihm Ruhm jedoch nicht, sondern ging zu Weinrauch.

Erste Kontakte zu Ruhm hatte der Wiener SCWP-Corporate-Partner Dr. Immanuel Gerstner bereits zum Zeitpunkt des Weggangs von DLA Piper geknüpft. Nun machte Ruhm den Wechsel perfekt.

Das Wiener Büro von SCWP wächst mit Ruhm auf nun sieben Partner, vier weitere Rechtsanwälte und rund zehn Konzipienten. Fünf der heutigen Partner sind erst 2010 oder später zu der Kanzlei gekommen. Damit hat das Hauptstadtbüro der aus Oberösterreich stammenden Großkanzlei in den vergangenen Jahren wieder deutlich ans Substanz gewonnen, nachdem der langjährige Wiener Standortleiter Prof. Dr. Stefan Weber (heute Weber Rechtsanwälte) die Kanzlei 2007 verlassen hatte. (Jörn Poppelbaum)

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema