Lieferdienste

Delivery Hero verkauft mit Ypog Foodpanda an Gorillas

Die Berliner Delivery Hero hat ihr deutsches Logistikgeschäft an Gorillas Technologies verkauft. Ihre Gesellschaft Delivery Hero Germany Logistics wird bisher unter dem Namen Foodpanda vermarktet.

Teilen Sie unseren Beitrag
Foto: picture alliance/AA/Abdulhamid Hosbas
Anna Halmer

Delivery Hero startete 2011 mit einem Lieferservice für Lebensmittel und Mahlzeiten. Seit vergangenem Jahr gehört die Gesellschaft mit einer aktuellen Marktbewertung von rund 2,5 Milliarden Euro zum Dax. Sie hat entschieden, ihre deutsche Aktivität auf die Entwicklung innovativer Logistik- und Technologielösungen zu fokussieren und ihre Ressourcen stärker für die Erschließung anderer Märkte und neuer Branchen einzusetzen.  So beteiligte sie sich jüngst etwa auch am spanischen Wettbewerber Glovo.

Wettbewerb der Lebensmitteldienste

Die erst 2020 gegründete Gorillas Technologies in Berlin ist in Großstädten aktiv und liefert mit Fahrradkurieren Supermarktprodukte aus. Sie sicherte sich laut Presseberichten mit der Übernahme von Foodpanda eine zusätzliche Mannschaft von rund 800 Kurierfahrern.

Derzeit läuft ein harter Wettbewerb der Schnelllieferdienste: Neben den Berliner Anbietern Gorillas und Flink will auch das Düsseldorfer Startup Get Faster und der türkische Lieferdienst Getir wachsen. Gleiches gilt für das Hamburger Start-up Bringoo, das Partnerschaften mit Edeka-Märkten und Penny geschlossen hat.

Berater Gorillas Technologies
Inhouse Recht (Berlin): Marc Hansell (Federführung; Leiter Recht) – aus dem Markt bekannt
Steve Zehden (Berlin) – aus dem Markt bekannt

Martin Schaper

Berater Delivery Hero
Ypog (Berlin): Dr. Martin Schaper (Federführung; M&A), Dr. Malte Bergmann (Steuerrecht; Hamburg); Associate: Pia Meven (M&A)
Inhouse Recht (Berlin): Anna Halmer (Federführung; Deputy General Counsel), Domenico Gonzalez Rossi (M&A Counsel), Oliver Rösch (Leiter Steuern)

Berater Delivery Hero Germany Logistics
Inhouse Recht (Berlin): Michael Schubert (Rechtsleiter), Jonas Kannen (Leiter Arbeitsrecht)

Notar:
3n Berlin (Berlin): Carlos Katins, Konstantin von Richthofen; Associate: David Topp – aus dem Markt bekannt

Steve Zehden

Hintergrund: Soweit bekannt setzte das Rechtsteam von Gorillas dabei auf Einzelanwalt Zehden. Der Transaktionsanwalt war von 2012 bis 2020 bei Noerr tätig, zuletzt als Associated Partner. Seitdem arbeitet er als selbständiger Anwalt in Berlin. Schon bei Noerr war er mit dem E-Commerce-Sektor befasst: So gehörte er zu dem Team, das etwa 2015 den Verkauf der Plattform Daraz an Alibaba unterstützte sowie ein Jahr später das Onlineauktionshaus Auctionata beim Zusammenschluss mit dem US-Wettbewerber Paddle8. 

In der Vergangenheit war Gorillas auch von anderen Kanzleien beraten worden. Mehrfach mandatierte sie etwa Vogel Heerma Waitz, wie im Herbst 2020 bei einer Finanzierungsrunde über 44 Millionen US-Dollar. Auch bei der Series-C-Finanzierungsrunde ein Jahr später,  die fast eine Milliarde US-Dollar einbrachte, führte das Team um Dr. Frank Vogel die Investorenvereinbarungen zusammen. Das Team von 3n Berlin hatte auch den Einstieg von Delivery Hero bei Gorillas in der Finanzierungsrunde im vergangenen Jahr notariell begleitet.

Dax-Unternehmen aus Berlin

Delivery Hero steht mit Ypog schon seit 2018 in Kontakt. Noch im Herbst hatte ein Ypog-Team unter Federführung von Schaper Delivery Hero beraten, als das Unternehmen sich umgekehrt einen Anteil von rund 8 Prozent an Gorillas sicherte. Auch den Anteilskaufvertrag mit den Glovo-Gesellschaftern, der einen Wert von rund 780 Millionen Euro hatte, handelte der Dax-Konzern mithilfe der Ypog-Partner Scharper und Tim Schlösser aus. Intern leitet die stellvertretende Chefsyndika Halmer das Corporate- und M&A-Geschäft.

Arbeitsrechtlich ließ sich Delivery Hero bei der Verkleinerung seiner Deutschlandaktivitäten von Arqis unterstützen, die auch half, das Foodpanda-Geschäft in Japan zu veräußern.

Der Verkauf von Foodpanda in Deutschland bedeutet nach JUVE-Informationen keinen personellen Verlust für die große Rechtsabteilung von Delivery Hero, die allein in Berlin mehr als hundert Berufsträger umfasst. Das Rechtsteam von Foodpanda Deutschland wird wieder in die Zentrale wechseln.

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Deals Milliardenschwere Finanzierungsrunde

Delivery Hero steigt mit Ypog beim Lieferdienst Gorillas ein

Deals Finanzierungsrunde

CDC Group investiert mit Willkie in Online-Plattform

Deals Investorenglück

Kinnevik baut mit Ashurst Engagement bei Zalando aus