Fahrräder

Hollywood-Anwalt bringt LeBron James und Canyon Bicycles zusammen

NBA-Superstar LeBron James steigt bei der Koblenzer Premium-Bike-Schmiede Canyon ein. Der Schritt erfolgt über LRMR Ventures, eine Firma von James und seinem Geschäftspartner Maverick Carter gemeinsam mit dem US-Finanzinvestor SC Holdings.

Teilen Sie unseren Beitrag
Die Rennräder auf dem Begleitfahrzeug der Tour de France.

Diese werde sich nun mit rund 30 Millionen Euro an Canyon beteiligen. Mehrheitsgesellschafterin bleibt die Groupe Bruxelles Lambert. Gemeinsam will man den US-Markt erobern, heißt es.

Canyon Bicycles stellt hochwertige Fahrräder her, beispielsweise Rennräder, Mountainbikes sowie E-Bikes. Das 1985 von Roman und Frank Arnold gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit rund 1.400 Mitarbeitende und setzt mittlerweile jährlich eine mittlere dreistellige Millionensumme um. Dabei bietet es seine Räder ausschließlich im Direktvertrieb an.

Bekanntheit gewann die Radschmiede, da sie etwa Ausrüster ist von Mathieu van der Poel, zweifacher Gewinner der Flandernrundfahrt. Auch Triathlon-Olympiasieger Jan Frodeno, Mountainbiker Fabio Wibmer oder Annemiek van Vleuten, gerade erste Tour-de-France-Siegerin bei den Frauen, setzen auf Canyon Bicycles.

Expansion mit Private Equity

Seit 2020 ist die belgische Beteiligungsgesellschaft Groupe Bruxelles Lambert (GBL) die Mehrheitsgesellschafterin. Mitbegründer Roman Arnold hält auch nach dem Einstieg der Amerikaner noch Anteile. Mit dem neuen Investment soll der geschätzte Wert von Canyon auf rund 750 Millionen Euro steigen.

Andreas Müller

Der 37-Jährige LeBron James und das Beteiligungshaus LRMR hatten vergangenes Jahr auch Anteile an der Fenway Sports Group erworben. Damit wurden sie Investoren des britischen Fußballclubs FC Liverpool.     

Berater GBL
Linklaters (Frankfurt): Andreas Müller; Associate: Dr. Julia Rupp (beide Private Equity)

Berater SC Holdings/LRMR
Gibson Dunn & Crutcher (Los Angeles): Kevin Masuda (Federführung; Corporate), Dr. Hans Schmid (Steuerrecht; München); Annekatrin Pelster (Corporate), Alexander Klein (Finanzrecht); Associates: Dr. Jan Schubert (Federführung; M&A), Bastiaan Wolters (Corporate; alle Frankfurt)

Jan Schubert

Berater Roman Arnold
Milbank (München): Dr. Michael Pujol (Corporate) 

Hintergrund: Investor SC Holdings wird von Gibson Dunn beraten. Die Federführung im Frankfurter Office hatte Associate Schubert, in Los Angeles zog Partner Masuda die Fäden, der eine langjährige Mandatsbeziehung zu SC Holdings hat. Gibson Dunn berät neben LeBron James zahlreiche andere Sportler und Stars aus Hollywoods Unterhaltungsindustrie, insbesondere Masuda hat schon Mandanten wie Arnold Schwarzenegger und Mike Tyson beraten.

Michael Pujol

Dem Mehrheitsgesellschafter GBL stand Linklaters zur Seite. Das Team um Müller hatte die Belgier schon 2020 beim Erwerb der Beteiligung an Canyon begleitet. Damals verabschiedete sich der 2016 eingestiegene US-amerikanische Private-Equity-Fonds TSG Consumer Partners, mit dem Canyons ursprünglicher Einstieg in den nordamerikanischen Markt erfolgt war.

Gründer Roman Arnold vertraut weiterhin auf die Dienste von Milbank und Special Counsel Pujol, diese Mandatsbeziehung entstand ebenfalls beim Einstieg von GBL 2020. (mit Material von dpa)

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Deals Fahrrad-Boom

GBL übernimmt mit Linklaters Premiumhersteller Canyon