Ferienwohnungen

HomeToGo kauft Wendelstein-Mandantin mit Vogel Heerma Waitz

Der Online-Marktplatz für Ferienunterkünfte HomeToGo hat den Reiseveranstalter e-domizil gekauft. Der Kaufpreis lag bei rund 40 Millionen Euro. 

Teilen Sie unseren Beitrag

e-domizil ist Spezialist für Marken von Ferienunterkünften wie tourist-online.de, Bellevue Ferienhaus und atraveo. Mit nach eigenen Angaben mehr als 370.000 Angeboten, die über lokalisierte Domains in 14 Ländern gelistet sind, bietet e-domizil Unterkünfte etwa in Österreich, Kroatien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und der Schweiz.

Olga Balandina-Luke

HomeToGo ist mit Webseiten und Apps in 24 Ländern der nach eigenen Angaben weltweit größte Marktplatz für Ferienunterkünfte. Das Unternehmen wurde 2014 gegründet und ging im vergangenen Jahr mithilfe der Mantelfirma Lakestar SPAC I SE an die Frankfurter Börse. Der Sitz der HomeToGo SE befindet sich in Luxemburg, der operative Hauptsitz der gleichnamigen GmbH in Berlin. 

Berater HomeToGo
Vogel Heerma Waitz (Berlin): Olga Balandina-Luke (Corporate), Dr. Jan Heerma (IP/M&A), Dr. Andreas Wüsthoff (M&A); Associates: Dr. Wolfgang Bomba (IP), Alexis von Kruedener (IP/IT)
Flick Gocke Schaumburg (München): Dr. Florian Holzner, Matthias Full; Associate: Ann-Catherine Lorek (alle Steuern)
Inhouse Recht (Berlin): Dr. Benedikt von Wissel (COO/General Counsel, Christoph Rieckmann (Director Capital Markets)
Inhouse Steuern (Berlin): Philipp Ballhausen (Director Finance)

Philipp von Bismarck

Berater e-domizil-Gesellschafter
Wendelstein (Frankfurt): Philipp von Bismarck (Federführung; Corporate/M&A), Dr. Daniel Müller‑Etienne (Steuern), Dr. Matthias Budde (Corporate/Finanzierung), Nikolaus Hofstetter, Vanessa David; Associates: Maximilian Ried, Sina Becker, Lukas Fleck, Kevin Siebert, Louisa Pakosch (alle Corporate/M&A)
KNPZ Rechtsanwälte (Hamburg): Dr. Kai-Uwe Plath; Associate: Christian Hoffmann (beide IP/IT)
Dr. Jens Jensen (Arbeitsrecht; Neu-Isenburg)
RGT Consultants (Frankfurt): Sören Weißert, Stefan Heimann, Carina Maiwald; Associate: Anja Kloster (alle Steuern) 

Hintergrund: Die Berliner Kanzlei Vogel Heerma Waitz berät HomeToGo regelmäßig. In der Vorbereitung des Börsengangs war Namenspartner Clemens Waitz an der Seite der Mandantin zu sehen. Den Zukauf von e-domizil steuerte nun wiederum Partnerin Balandina-Luke mit dem Inhouse-Team.

Für die Münchner Flick Gocke-Partner Holzner und Full war dies zwar ihr erster Deal für HomeToGo, die Parteien kennen sich aber bereits aus der De-SPAC-Transaktion zum Börsen-Listing: Damals hatten die FGS-Partner die Mantelfirma Lakestar steuerlich beraten. 

Auf Verkäuferseite hat sich die Frankfurter MDP-Kanzlei RGT um die steuerlichen Belange gekümmert. Die Sozietät berät e-domizil laufend.

Arbeitsteilung zwischen den Boutiquen

Auch für Wendelstein ist das Unternehmen keine Unbekannte. So beriet die Frankfurter Kanzlei die Gruppe bereits beim Kauf von Wolters Reisen sowie deren Tochtergesellschaft von TUI und der anschließenden strategischen Weiterveräußerung des Ferienhaus-Veranstaltergeschäfts von Wolters Reisen an die Oyo Vacation Homes.

Für IT- und IP-Themen der Verkäufer kam die Hamburger Kanzlei KNPZ zum Zug, für das Arbeitsrecht setzte e-domizil auf den erfahrenen Berater Jensen. Beide kamen über eine Empfehlung von Wendelstein in das Mandat. 

Copyright Teaserbild: familie-eisenlohr.de/stock.adobe.com

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Deals Geld fürs Ferienhaus

HomeToGo will mit Lakestar und Clifford an die Börse