Schadenabwickler

Oppenhoff berät VHV Gruppe bei InterEurope-Übernahme

Die VHV Gruppe hat vom Privaty-Equity-Investor Elvaston Capital Management die Mehrheitsbeteiligung am Versicherungsdienstleister InterEurope erworben. Über den Kaufpreis haben alle Seiten Stillschweigen vereinbart.

Teilen Sie unseren Beitrag

Peter Etzbach
Peter Etzbach

InterEurope hat ihren Sitz in Düsseldorf und beschäftigt rund 180 Mitarbeiter an elf europäischen Standorten. Zu den knapp 200 Kunden des im Jahr 2005 gegründeten Unternehmens zählen Versicherungen, für die InterEurope IT-gestützt Schäden reguliert. Der Fokus liegt dabei auf Kfz-Schäden, insbesondere auf internationaler Ebene im Rahmen des sogenannten Grüne-Karte-Systems. Die übrigen Gesellschafter von InterEurope, darunter auch Mitgründer und CEO Holger Backu, bleiben auch nach der Übernahme am Unternehmen beteiligt.

Die Hannoveraner VHV Gruppe erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 3,5 Milliarden Euro. Zu der Unternehmensgruppe mit insgesamt etwa 3.300 Mitarbeitern gehören unter anderem die VHV Allgemeine Versicherung sowie die Hannoversche Lebensversicherung. 

Der bisherige Mehrheitsgesellschafter Elvaston stieg im Jahr 2019 bei InterEurope ein. Das Beteiligungsunternehmen aus Berlin hat sich auf Investitionen in mittelständische Technologiefirmen spezialisiert.

Berater VHV
Oppenhoff
(Köln): Dr. Peter Etzbach (Federführung; Corporate/M&A), Dr. Gunnar Knorr (Steuern), Dr. Johannes Janning, Dr. Markus Rasner (beide Corporate/M&A), Dr. Jürgen Hartung, Patrick Schwarze (beide IT/Datenschutz), Alexandra Groth (Arbeitsrecht), Marvin Rochner (Immobilienrecht), Dr. Wolfgang Kotzur (Finanzierung), Dr. Daniel Dohrn (Kartellrecht); Associates: Moritz Schmitz, Thomas Wismann, Sebastian Gutmann, Simon Sawert (alle Corporate/M&A), Johannes Kaesbach (Arbeitsrecht), Anika Hellmann (IP)
PricewaterhouseCoopers (Hamburg): Till Hannig; Associates: Sebastian Spielmann (Köln; beide Federführung), Nicole Rogers (München), Erik Cekdar, Ann-Kathrin Meyer, Thomas Wissel (beide Hannover; alle Steuern)

Tim Kaufhold
Tim Kaufhold

Berater Elvaston Capital Management
Poellath (München): Dr. Tim Kaufhold (Federführung), Dr. Nico Fischer (Steuern), Adalbert Makos; Associate: Nemanja Burgić (alle drei M&A/Private Equity)

Berater CEO und übrige Gesellschafter InterEurope
Birkenmaier & Obser (München): Dr. Ralph Obser (M&A/Steuern)

Berater InterEurope
Witzel Erb Backu & Partner (München): Frieder Backu, Danielle Hertneck (beide IP/IT)
SSW Rechtsanwälte Steuerberater Wirtschaftsprüfer (München): Christopher Unholzer (Steuern) – aus dem Markt bekannt
Buse Avvocati (Mailand): Dr. Michael Buse, Dr. Francesca Aulenta (beide Corporate/M&A)

Hintergrund: Für die Käuferin kamen Oppenhoff und PwC zum Zuge. Bereits im vergangenen Jahr hatte ein Team um Oppenhoff-Partner Etzbach die VHV Gruppe beraten, als diese den Digitalisierungsdienstleister Eucon erwarb. 

PwC übernahm die steuerliche Due Diligence, bei der auch fünf ausländische Standorte berücksichtigt wurden. Zusätzlich zu Fragen bei der W&I-Versicherung unterstützte das Team auch bei Aspekten des Kaufvertrages. Ein Team der Big Four um den Frankfurter Director Christian Kern übernahm außerdem die Financial Due Diligence.

Auf Verkäuferseite war mit Poellath ein bereits bewährter Berater gesetzt. Das Team beriet sowohl zu den rechtlichen als auch zu den steuerlichen Aspekten der Transaktion. In der Vergangenheit stand die Kanzlei Elvaston bereits bei einer Vielzahl von Transaktionen und Beteiligungen zur Seite. 

Frieder Backu
Frieder Backu

Die übrigen Gesellschafter beauftragten Namenspartner Obser von der Münchener Kanzlei Birkenmaier & Obser, der seine Mandanten bei gesellschafts- und steuerrechtlichen Fragestellungen begleitete.  

InterEurope selbst ließ sich im Zuge des Ausstiegs von Mehrheitsgesellschafter Elvaston auch rechtlich beraten. Bei Fragen zu IP und Datenschutz holte sich das Unternehmen Unterstützung von Witzel Erb Backu & Partner. Die Münchener Boutique begleitet InterEurope bereits seit knapp zehn Jahren rechtlich in unterschiedlichen Themen.

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema