Juwelen-Coup

Schmuckhändler Christ wechselt mit Hengeler nach Italien

Der britische Finanzinvestor 3i, der Christ 2014 von der Parfümeriekette Douglas gekauft hatte, verkauft das Unternehmen an die italienische Morellato-Gruppe.  

Teilen Sie unseren Beitrag

Morellato ist der auf dem heimischen Markt führende Schmuck- und Uhrenhändler und -hersteller und betreibt in Italien und Frankreich mehr als 400 Juweliergeschäfte. Christ selber beschäftigt rund 2.000 Mitarbeitende und hat im vergangenen Jahr mehr als 410 Millionen Euro umgesetzt, nachdem das Unternehmen 2021 auf rund 344 Millionen Euro abgerutscht war. Den gemeinsamen Umsatz geben die Unternehmen mit rund 800 Millionen Euro an. Die Käuferin, für die rund 2.500 Angestellte tätig sind, integriert die deutsche Kette zum 1. Februar.   

Mit der Übernahme entsteht ein gemeinsames Vertriebsnetz mit rund 620 Geschäften in Italien, Frankreich, Deutschland und Österreich. Anders als Christ hat Morellato bisher nur zurückhaltend in das digitale Geschäft investiert. Der Onlinevertrieb soll nun ausgebaut werden, aber auch im stationären Vertrieb sowie in der Produktion und im Großhandel wollen die Italiener zulegen.   

Daniel Wiegand

Berater Morellato Group
Hengeler Mueller (München): Dr. Daniel Wiegand, Prof. Dr. Hans-Jörg Ziegenhain (beide Federführung; beide Corporate/M&A), Dr. Henning Hilke (Bank- und Finanzrecht), Dr. Thomas Lang (Immobilienrecht), Hendrik Bockenheimer (Arbeitsrecht; alle Frankfurt), Dr. Wolfgang Kellenter (Gewerblicher Rechtsschutz), Prof. Dr. Dirk Uwer (Öffentliches Wirtschaftsrecht; beide Düsseldorf), Dr. Sarah Milde (Kartellrecht), Dr. Gunther Wagner (Steuerrecht; beide München), Marco Mâallem (Immobilienrecht), Dr. Matthias Rothkopf, Dr. Andrea Schlaffge (beide Gewerblicher Rechtsschutz), Dr. Anja Balitzki (Kartellrecht; alle Düsseldorf);  Associates: Dr. Florian Dendl, Lena Böhringer, Dr. Christoph Roth (alle Corporate/M&A; alle München), Dr. Sebastian Adam (Steuerrecht), Marina Kederoglu (Öffentliches Wirtschaftsrecht; Düsseldorf), Mathias Menzel (Bank- und Finanzrecht), Jean Friedrich Härtelt, Dzmitry Krupadziorau, Dr. Christian Voigt, Moritz Jacob, Marcel Preuß (Berlin; alle Immobilienrecht), Dr. Kim Weisser (Gewerblicher Rechtsschutz; Düsseldorf), Dr. Andreas Kaletsch (Arbeitsrecht)
Orsingher Ortu (Mailand): Mario Ortu (Federführung), Francesca Flego (beide Corporate/M&A), Cosimo Paszkowski (Bank- und Finanzrecht), Edoardo Cazzato (Kartellrecht; Rom), Simone Masotto; Associates: Melania Cantore, Chiara Prazzoli, Alberto Bason (alle Corporate/M&A), Francesco Senesi (Bank- und Finanzrecht), Enrico Spagnolello (Kartellrecht; Rom)
Ernst & Young: Dr. Christoph Imschweiler (München), Valeria Mangano (Treviso); Associates: Federico Sartori (Treviso), Martin Sattler (München; alle Tax Due Diligence/Steuerliche Strukturierung)

Georg Linde

Berater 3i Group
Willkie Farr & Gallagher (Frankfurt): Georg Linde, Dr. Michael Ilter (beide Federführung), Dr. Axel Wahl (alle Corporate/M&A), Dr. Wolfgang Prusko (Restrukturierung), Jan Wilms (Bank- und Finanzrecht), Dr. Jens-Olrik Murach (Kartellrecht; Brüssel), Dr. Bettina Bokeloh, Dr. Patrick Meiisel; Wulf Kring (alle Steuerrecht), Martin Waskowski (Arbeitsrecht); Associates: Dr. Tobias Gerigk, Dr. Johanna Thieme, Dr. Maximilian Hirsch (alle Corporate/M&A), Dr. Joachim Glöckler, Dr. David Ehmke (beide Restrukturierung), Christopher Clerihew, Moritz Hechenrieder (beide Bank- und Finanzrecht), Aurel Hille (Kartellrecht)
Latham & Watkins (Frankfurt): Alexandra Hagelüken (Federführung); Associate: Martina Eisgruber (beide Bank- und Finanzrecht) – aus dem Markt bekannt

Wolfram Distler

Berater Banken
DLA Piper (Mailand): Ugo Calò (Federführung), Dr. Wolfram Distler (Frankfurt); Associates: Riccardo Pagotto, Oreste Sarra, Clara Juliette Busin (alle Bank- und Finanzrecht) – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Hengeler kam durch Namenspartner Mario Ortu von Orsingher Ortu in das Mandat. Mit der italienischen Einheit kooperiert Hengeler regelmäßig. Zudem ist sie als langjährige Beraterin der vorherigen Christ-Eigentümerin Douglas mit der Branche vertraut. Orsingher Ortu wird in Italien ihrerseits vielfach von der Morellato-Gruppe mandatiert.

Willkie hat den bisherigen Investor 3i bereits 2014 beim Erwerb von Christ von Douglas beraten und war hier erneut für die gesellschafts- und steuerrechtliche Begleitung mandatiert. Latham hingegen kümmerte sich um die finanzrechtlichen Aspekte. Sie hat sowohl die Investorin als auch Christ schon vorher vielfach bei Finanzierungen beraten.    

DLA Piper beriet das aus BNP Paribas, Cassa Depositi e Prestiti, Intesa Sanpaolo und Unicredit bestehende Bankenkonsorium. Der Kontakt kam über den Mailänder Partner Calò und dessen bestehende Mandatsbeziehungen zu einzelnen der beteiligten Institute zustande.  

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Deals E-Commerce

Douglas kauft mit Hengeler Parfumdreams von Lupp-Mandantin

Deals Schmuckhändler

Willkie-Mandantin 3i kauft Douglas-Tochter Christ