Wohnungsmarkt

Noctua kauft mit Wendelstein Vonovia-Portfolio

Der Asset-Manager Noctua Real Estate hat gemeinsam mit einer Stiftung ein Wohnportfolio mit mehr als 1.000 Einheiten in Norddeutschland erworben. Verkäufer ist der Wohnungskonzern Vonovia aus Bochum.

Teilen Sie unseren Beitrag
Nikolaus Hofstetter
Nikolaus Hofstetter

Die Einheiten befinden sich in Celle, Hameln, Walsrode und Uelzen. Zu den Objekten zählen auch Erbbaurechte und öffentlich geförderte Immobilien. Der Großteil der Immobilien soll langfristig im Bestand gehalten werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Neben dem Co-Investment hat Noctua auch das Asset-Management der Objekte übernommen. Nach eigenen Angaben plant das Frankfurter Unternehmen weitere Investitionen in Höhe von 5 bis 50 Millionen Euro pro Ankauf. Im Fokus stünden die norddeutschen Bundesländer sowie Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg. 

Berater Noctua Real Estate
Wendelstein (Frankfurt): Nikolaus Hofstetter, Philipp von Bismarck (beide M&A/Immobilienrecht), Karl Koenen (Finanzierung), Dr. Daniel Müller-Etienne (Steuerrecht); Associates: Dr. Helena Noll, Vanessa Vieser (beide M&A/Immobilienrecht), Oliver Staatz (Steuerrecht).
Held Jaguttis (Köln): Dr. Simeon Held, Dr. Malte Jaguttis (beide Öffentliches Recht)

Berater Vonovia
Inhouse Recht (Bochum): Henning Odernheimer, Ralf Kimmel (beide M&A) – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Wendelstein berät Noctua bereits seit 2014 regelmäßig im Immobilienrecht. Dazu zählen neben Transaktionen auch Asset-Management und Finanzierungsaspekte. 2014 berieten sie ebenfalls zum Erwerb eines Wohnportfolios mit mehr als 1.000 Einheiten. Für die öffentlich-rechtlichen Aspekte zog das Team um den federführenden Partner Hofstetter die Kölner Boutique Held Jaguttis hinzu, deren Partner – wie die Wendelstein-Anwälte – vor Gründung ihrer eigenen Einheit bei Hengeler Mueller arbeiteten. Die Spin-offs arbeiten auch in M&A-Mandaten regelmäßig zusammen und haben sich mit weiteren jungen Einheiten innerhalb kurzer Zeit ein gut funktionierendes Netzwerk aufgebaut.

Vonovia-Inhouse-Counsel Odernheimer ist mittlerweile nicht mehr für den Bochumer Wohnungsriesen tätig. Er wechselte zum Jahresbeginn als Senior Associate zu Heuking Kühn Lüer Wojtek nach Düsseldorf. Dort gehört er zum Team von Immobilienpartner Dr. Peter Vocke, der in der Vergangenheit bereits häufiger für Vonovia und die mittlerweile integrierte Gagfah bei Deals tätig war.

Bei Immobilientransaktionen setzt Vonovia außerdem regelmäßig auf die Kompetenz von Noerr. Der Düsseldorfer Partner Prof. Dr. Alexander Goepfert beriet zuletzt etwa beim Verkauf von 13.800 Wohneinheiten an LEG.

Beurkundet wurde die aktuelle Transaktion JUVE-Informationen zufolge von Jürgen Müller-Vogelsang aus der gleichnamigen Kanzlei mit Sitz in Essen. Bis Jahresende 2015 gehörte er der Kanzlei Lütkehaus & Steding an, die mittlerweile aufgelöst wurde.  

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema