Hengeler Mueller

Frankfurt, Düsseldorf

Bewertung

Geht es um komplexe Kapitalmarkttransaktionen, suchen Unternehmen wie emissionsbegleitende Banken bei HM Rat. Die personell stark aufgestellte Praxis ist eng mit dem Corporate-Team u. den Bankaufsichtsrechtlern verzahnt, sodass auch mehrere Großtransaktionen gleichzeitig für sie kein Problem darstellen. Im Rahmen der Auswirkungen der Corona-Pandemie war die Kanzlei etwa für die Lufthansa bei der mrd-schweren Kapitalerhöhung über den WSF gefragt. Zudem hat sie mit den Börsengängen von Hensoldt, Knauss Tabbert u. Siemens Energy auf Emittentenseite einige der hochkarätigsten Mandate des Marktes in den Jahren 2020/21 auf sich vereint. Auch die Beratung der Banken stach bei der mrd-schweren Kapitalerhöhung von Siemens Healthineers heraus, die Rang federführend übernahm. Der jüngere, an der Schnittstelle zum DCM tätige Partner fällt Wettbewerbern zunehmend positiv auf u. steht für die ausgewogene Altersstruktur des Teams.

Oft empfohlen

Dr. Reinhold Ernst, Dr. Wolfgang Groß („waren sehr zufrieden, pragmat., nah an der Praxis“, Mandant), Alexander Rang („macht einen hervorragenden Job“, Wettbewerber), Dr. Dirk Busch

Team

4 Partner, 2 Counsel, 12 bis 14 Associates

Schwerpunkte

Emittenten bei IPOs, Kapitalerhöhungen u. Equity-bezogene Produkte.

Mandate

Knauss Tabbert bei IPO; Hensoldt/KKR bei IPO von Hensoldt; Siemens bei IPO von Siemens Energy; Lufthansa bei Kapitalerhöhung zum Zwecke der WSF-Beteiligung u. bei €600-Mio-Wandelanleihe; Banken jew. bei €2,73-Mrd- u. €2,34-Mrd-Kapitalerhöhung von Siemens Healthineers; Kion bei €813-Mio-Bezugsrechtskapitalerhöhung; Covestro bei €450-Mio-Kapitalerhöhung; Epigonomics bei Pflichtwandelanleihen.