Hengeler Mueller

Stand: 05.09.2022

Frankfurt, Düsseldorf

Bewertung

Das ECM-Team überzeugt mit einer breiten Partnerriege an der Schnittstelle zum Gesellschaftsrecht. Flankiert wird dies durch eine enge Verzahnung der Praxis mit den Bankaufsichts- u. Finanzierungsrechtlern der Kanzlei. Je nach Mandat spielen auch weitere Praxisgruppen mit, so etwa die Experten für Öffentl. Recht beim IPO von Cherry. Diese Mandatierung steht auch für die vermehrte Beratung bei Börsengängen mit Private-Equity-/Venture-Capital-Bezug, denn die vorherigen US-Mehrheitsgesellschafter des Börsenaspiranten waren PE-Fonds. Auch bei mrd-schweren Kapitalerhöhungen ist die Praxis regelm. gefragt, zuletzt u.a. erneut von der Dt. Lufthansa zur Schaffung genehmigten Kapitals nach dem Wirtschaftsstabilisierungsbeschleunigungsgesetz. Beim inzw. bereits wieder abgeflachten SPAC-Hype war die Kanzlei ebenfalls dabei – wenngleich nicht so stark wie die direkten Wettbewerber Sullivan & Cromwell u. Linklaters, doch vertraute bspw. Tencent als Hauptaktionär beim De-SPACing von Lilium durch Zusammenschluss mit dem US-SPAC Qell auf HM.

Oft empfohlen

Dr. Reinhold Ernst („immer bei IPO“, Mandant), Dr. Wolfgang Groß, Alexander Rang („sehr versiert“, Mandant), Dr. Dirk Busch

Team

4 Partner, 2 Counsel, 7 Associates

Schwerpunkte

Emittenten bei IPOs, Kapitalerhöhungen u. Equity-bezogene Produkte.

Mandate

Cherry bei IPO; Tencent als Hauptaktionär beim De-SPACing von Lilium durch Zusammenschluss mit US-SPAC Qell; dt. Internetunternehmen, dt. Mobilitätsdienstleister u. dt. Retailkonzern jew. bei gepl. IPO; Banken bei gepl. IPO von dt. Healthtechunternehmen; Banken bei US-IPO von Mynaric; dt. Techunternehmen zu gepl. De-SPAC in den USA; Heartland beim IPO von About You; Epigonomics bei Pflichtwandelanleihen; Dt. Lufthansa bei €2,16-Mrd-Kapitalerhöhung; KKR bei Verkauf von 9,5% der Hensoldt-Aktien im Rahmen eines Block Trade.