Hengeler Mueller

Stand: 05.09.2022

Bewertung

Die dt. Spitzenkanzlei ist seit Langem in Brüssel mit einem Standort vertreten. Neben der engen Anbindung an die dt. Praxis u. die dt. Mandantenbasis der Kanzlei sind die Partner vor Ort auch mit eigenen Mandaten sichtbar – so etwa der Brüsseler Partner Röhrig, der auch von D’dorf aus tätig ist. Er koordinierte zuletzt internat. Fusionskontrollmandate für Greiner u. Danfoss. Im Best-Friends-Netzwerk ist HM am Standort Brüssel aber auch als Local Counsel gefragt, wie das Mandat von Meta belegt. Ebenfalls vor dt. Behörden spielt das Mandat von Google, das ein neu ernannter Brüsseler Partner bearbeitet. Die Partnerernennung des Kartellrechtlers ist mit Blick auf das anstehende Karriereende von Niemeyer, den Wettbewerber als zentrale u. einzige Beraterpersönlichkeit vor Ort wahrnehmen, als Revitalisierung des Büros zu verstehen. Die Ernennung ist ein Anfang. Insges. aber bleiben Zweifel, dass sie ausreicht, die Kanzlei in Brüssel wirklich nachhaltig zu positionieren. Dass ein Berliner Beihilferechtler seine Anwesenheit vor Ort intensiviert, hilft da nur bedingt weiter.

Stärken

Enge Anbindung an die dt. Büros, aber auch eigenständige, internat. Mandate.

Oft empfohlen

Dr. Hans-Jörg Niemeyer („hervorragend im Vertriebskartellrecht“, Mandant; Kartell- u. Beihilferecht), Dr. Markus Röhrig

Team

3 Partner, 5 Associates, plus ca. 20 Anwälte aus internat. Koop.-Kanzleien

Schwerpunkte

Kartellrecht, Fusionskontrollen u. Kartellbußgeldverf., auch kartellrechtl. Compliance-Mandate; Beihilfe.

Mandate

Lufthansa beihilfe- u. kartellrechtl., u.a. zu Konzernstützung u. zur Kündigung eines Vertrags mit Condor; Google im News-Showcase-Fall zu Untersuchung durch BKartA; Nederlandse Spoorwegen beihilferechtl. wg. Insolvenz von Abellio; KKR beihilferechtl. zu Verkauf von Hensoldt-Anteilen; Dehoga Dt. Hotel u. Gaststättenverband zu Wirtschaftshilfen; Nippon Chemicon in Klage gg. Kommissionsentscheidung. Fusionskontrollen: Danfoss A/S beim Kauf von Eaton, Meta beim Kauf von Kustomer, Greiner beim Kauf von Recticel (Phase II), Hapag Lloyd bei Kauf von Nile Dutch, Siemens bei Verkauf von Körber.