Luther

Bewertung

Das eingespielte Brüsseler Team der Kanzlei zeichnet sich weiterhin durch eine enge Einbindung in die Mandatsarbeit der dt. Standorte aus u. bildet damit einen wichtigen Pfeiler in der Luther-Strategie. Im Kartell- u. Beihilferecht erfahren u. im Markt respektiert, berät Janssen aktuell einige komplexe Mandate aus den Branchen Energie u. Gesundheit. In beiden Fällen spiegeln sich zugleich Branchenschwerpunkte, die das Renommee der Kanzlei insgesamt prägen. Besonders bemerkenswert ist die Erfahrung im Krankenhaussektor: Ein Projekt, das Janssen zusammen mit einem Leipziger Partner begleitete, ist etwa die Koop. von Charité u. Dt. Herzzentrum zur Schaffung eines ww. führenden herzmed. Zentrums.

Oft empfohlen

Dr. Helmut Janssen („reibungslose u. fruchtbare Zusammenarbeit“, Mandant; „kompetenter, ruhiger Berater“, Wettbewerber; Kartell- u. Beihilferecht)

Team

1 Partner, 1 Counsel, 1 Associate

Schwerpunkte

Außenwirtschaft; Beihilfe; Kartellrecht; Vertrieb.

Mandate

Wepa Hygieneprodukte in beihilferechtl. Streit um Stromnetznutzungsentgelt (EuG); Lausitz Energie Kraftwerke zu Braunkohleausstiegsvertrag (neben Sheppard Mullin); Charité zu Koop. mit Dt. Herzzentrum; Landkreis zu struktur. Bieterverfahren für strateg. Partner für ein Klinikum; Distributor zu EU- u. Schweizer Untersuchung wg. Preisabsprachen bei pharmazeut. Wirkstoff; EK-Unico zu Einkaufs-Joint-Venture für Krankenhausbedarf; Spielzeughersteller zu Neugestaltung des europaw. Vertriebs; regelm. fusionskontrollrechtl. für Spielbank, Fiege, Indus; Mineralölkonzern zu IPCEI Interessenbekundung u. Joint Venture im Bereich Wasserstoff; Maschinenhersteller zu OLAF-Untersuchung bezgl. der Verwendung von Fördergeldern; NBank zu Corona-November- u. -Dezemberhilfen; Spielbank zu EU-Prüfverf. um steuerl. Behandlung von Spielbanken.