Gleiss Lutz

Stand: 05.09.2022

Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, München, Hamburg, Berlin

Bewertung

Die renommierte gesellschaftsrechtl. Praxis ist gleichermaßen gern gesehen bei Gremien börsennot. Unternehmen wie VW, Henkel, Infineon u. SAP sowie bei eigentümergeführten Unternehmen. Ihre umfangr. Arbeit für den VW-Aufsichtsrat umfasste zuletzt die Vertragsaufhebung für CEO Herbert Diess u. Abstimmungen zum Porsche-IPO. Parallel fiel das Team um Praxisleiter Carl deutlicher in der HV-Beratung u. bei öffentl. Übernahmen auf. Es beriet u.a. den Hornbach-Konzern bei der Übernahme der Baumarkt-Tochter, Finanzberater Perella Weinberg zum Übernahmeangebot von Siemens Energy an Siemens-Gamesa-Aktionäre u. Schaltbau zum Übernahmeangebot von Carlyle. Als HV-Berater sind nun auch jüngere Partner wie Rothenburg u. Bingel gesetzt, etwa bei CompuGroup, Kion u. Norma. Um ihr Geschäft weiter zu verbreitern u. grenzüberschr. Konsolidierungsmaßnahmen flankieren zu können, positionierte GL an ihrem neu eröffneten Londoner Standort einen Restrukturierungsexperten. Ebenso vorausschauend ist, dass sie für ihr bekanntes Berliner Notariat den Generationswechsel mit dem Zugang eines jüngeren Gesellschaftsrechtlers u. Notars von Flick Gocke vorbereitet.

Stärken

Organberatung mit starkem Trackrecord in der Aufsichtsratsberatung; Corporate-Governance-Themen u. Compliance. Sehr erfahren bei streitigen HVen.

Oft empfohlen

Prof. Dr. Michael Arnold, Steffen Carl, Dr. Gabriele Roßkopf („sie braucht keine Empfehlungen, eine sehr präsente, exzellente Anwältin“, Wettbewerber), Dr. Christian Cascante („freundlich u. flott“, Mandant; v.a. öffentl. Übernahmen/Large-Cap-Deals), Dr. Andreas Spahlinger (v.a. Restrukturierung), Dr. Dirk Wasmann (u.a. Spruchverfahren), Dr. Vera Rothenburg („ist sehr gut, von ihr wird man noch viel hören“, Wettbewerber), Martin Hitzer (u.a. ESG/Corporate Purpose), Dr. Adrian Bingel, Dr. Tobias Harzenetter („sehr kompetent, angenehme Zusammenarbeit“, Wettbewerber), Dr. Stephan Aubel („ausgezeichnet, fachl. u. menschl., eine echte Hilfe“, Mandant; „Top-Jurist“, Wettbewerber), Dr. Thorsten Gayk

Team

14 Eq.-Partner, 7 Sal.-Partner, 8 Counsel, 21 Associates, 5 of Counsel

Schwerpunkte

Konzern- u. Aktienrecht, v.a. HVen u. Spruchstellenverfahren. Aktienbasierte Vergütungssysteme u. Belegschaftsprogramme; praxisübergr. ESG- u. Corporate-Purpose-Beratung; Einsatz digitaler Tools zu Corporate Governance; stark auch bei M&A, Insolvenz/Restrukturierung, Organhaftung bzw. Konfliktlösung u. Compliance. Renommiertes Notariat.

Mandate

VW-Aufsichtsrat zum gepl. Porsche-Börsengang; RFR Invest zu öffentl. Übernahmeangebot an die Aktionäre von Agrob Immobilien; Burda Digital zu Delisting-Kaufangebot für HolidayCheck-Aktien; Hornbach Holding zu Delisting-Kaufangebot für Hornbach-Aktien; Highlight Communications zu Squeeze-out bei Sport1 Medien; Morgan Stanley (Finanzberater der Bieter) zu Übernahmeangebot an Aareal-Bank-Aktionäre; Perella Weinberg als Finanzberater von Vorständen zu übernahmerechtl. Themen, u.a. bei Aareal Bank, Leoni u. von Hella; Aeon als Gesellschafterin von Signa Sports United zu De-SPAC; HeidelbergCement zu Aktienrückkauf (bis €1 Mrd); SLM Solutions zu Kapitalerhöhung u. Wandelanleihe. HV-Mandate: AlzChem Group, CompuGroup Medical, Ernst Russ, Highlight Communications, Gelita, Kommunale Energie Beteiligungsgesellschaft, GFT Technologies, HeidelbergCement, Infineon Technologies, LEG Immobilien, Münchener Rück, Norma, Northern Data, Siltronic, Südwestdt. Salzwerke, VW-Aufsichtsrat.