Schmidt von der Osten & Huber

Essen

Bewertung

Die Gesundheitspraxis der renommierten Ruhrgebietskanzlei zählt dank ihres umf. Know-hows im Krankenhausrecht zu den anerkannten Beratern der Branche. Ausgebaut hat sie zuletzt ihre Tätigkeit bei MVZ-Deals, ein Feld, das für Investoren durch Corona zunehmend interessant geworden ist. Hier ist das Team sowohl auf Käufer- als auch auf Verkäuferseite aktiv und punktet bei Mandanten mit der engen Vernetzung mit anderen Praxen wie den Arbeits- oder Gesellschaftsrechtlern. Durch den Zugang einer Inhouse-Anwältin im Vorjahr hat SOH ihre fachl. Kenntnisse im Pharma- u. Medizinprodukterecht verbreitert. Zudem setzen Krankenkassen wie die Bahn-BKK auf die langj. Erfahrung des angesehenen Bäune u. ziehen die Kanzlei in zunehmendem Umfang hinzu.

Stärken

Gesellsch.recht/M&A bei ärztl. Kooperationen, Arzthaftung.

Oft empfohlen

Prof. Dr. Franz-Josef Dahm, Dr. Stefan Bäune („fachlich u. menschlich top“, Wettbewerber), Dr. Roland Flasbarth

Team

3 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 3 Associates

Schwerpunkte

Krankenhausrecht, HWG, Zulassungen u. Erstattungen, Medizinprodukte sowie Abgrenzung Lebensmittel/Kosmetika. Branchenspezif. Arbeits-, Vergabe-, Marken- und Patentrecht, Compliance u. Datenschutz.

Mandate

Bahn-BKK in Revisionsverfahren zur integrierten Versorgung nach dem SGB V (BSozG); Bundesverband der Knappschaftsärzte lfd., u.a. zu Vergütung u. Verträgen; DrSmile umf. regulator., u.a. im Wettbewerbs- u. Medizinrecht; Lohmann & Rauscher zu Marktzugang u. Erstattung; Uniklinik Essen u. Klinik Dortmund, u.a. zu Arzthaftung, Krankenhausplanungs- u. Abrechnungsfragen; Alfried-Krupp-Krankenhaus lfd. medizinrechtl.; Private-Equity-Investor beim Kauf einer Fachklinik; Zahnmedizinkette medizinrechtl. bei Kauf neuer Standorte.