Görg

Hamburg, Köln, München u.a.

Bewertung

Die Bestellung von Hölzle in Bremen als vorläufiger Verwalter für den Immobilieninvestmentkonzern German Property Group (GPG) löste in der Fachwelt eine heftige Debatte aus. Zwar haben gerade in Norddtl. Standortverlagerungen kurz vor einem Insolvenzantrag schon häufiger stattgefunden, v.a. im Schiffssektor, aber bei der ursprüngl. Hannoveraner Firma GPG entlud sich im Sommer 2020 der Zorn einer teils wenig bestellten Verwalterschaft auf Görg. Das Gericht bestellte mit der Eröffnung den Verwalter einer anderen Kanzlei. Tatsächlich hat Görg für immobilienbezogene Restrukturierungsfälle einen guten Trackrecord. Zudem hatte der enorme u. antizyklische Aufschwung des insolvenznahen Geschäfts der norddt. Görg-Standorte soeben mit Senvion u. Bonita beachtl. Höhepunkte erreicht. 2021 war dann auch für die geograf. u. personell breit aufgestellte Praxis einmal ein „normales“ Krisenjahr. Verwaltungsneugeschäft entstand vornehmlich im neuen Operationsgebiet Südwesten durch etliche prominente Sachwaltungen wie Vossloh-Schwabe oder Tally Weijl für Leichtle. Die Stuttgarter Zugänge 2020 haben sich für die Kanzlei bewährt. Mit operativ ausgerichteten Beratungsmandaten war Görg zuletzt v.a. im Autozulieferersegment aktiv. Daneben ist das Nachwuchspotenzial der Kanzlei groß: Jüngere Partner wie Nobel zeigen in gr. Restrukturierungsfällen wie dem der ehem. Real-Supermarkt-Standorte ihr Können.

Stärken

Breite Sanierungskompetenz; Verbindung zwischen Verwaltung u. Beratung; Krisenberatung für Organe.

Oft empfohlen

Dr. Thorsten Bieg („guter Sanierer“, Wettbewerber), Dr. Holger Leichtle („Top-Verwalter!“, Mandant), Dr. Helmut Balthasar („Altmeister des Insolvenzrechts, äußerst verlässlicher Partner der Geschäftsführung, zieht für uns in jeden Krieg“, „hervorragender Spezialist, zeigt maximalen Einsatz u. ist hervorragender Vermittler“, Mandanten), Prof. Dr. Gerrit Hölzle, Dr. Jörg Bornheimer, Dr. Martin Stockhausen („erfahren, fair u. genau“, Wettbewerber), Dr. Christian Bärenz, Dr. Christian Wolf, Oliver Nobel („strukturiert u. umsichtig“, Wettbewerber)

Team

48 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 4 Counsel, 37 Associates

Partnerwechsel

Dr. Thomas Rieger (von Anchor)

Schwerpunkte

Umf. insolvenzrechtl. Beratung für Unternehmen, Gesellschafter u. Geschäftsführungen, auch für externe Verwalter; zudem für Gläubiger u. Investoren/Fondsgesellschaften. Vielf. insolvenznahes Arbeitsrecht, Übernahme operativer Funktionen u. aktives Treuhandgeschäft. Insolvenzverwaltung/Sachwaltung mit Schwerpunkt Norddtl., Südwesten, NRW u. Berlin. Regelm. Einbindung von Gesellschaftsrecht, M&A u. Prozessführung.

Mandate

Leoni umf. insolvenzrechtl. einschl. Distressed M&A u. Deinvestition; x+bricks u. SCP Group zu Restrukturierung u. Verkauf von Real-Standorten; Dura Automotive Systems zu Sanierung dt. Töchter u. Auswirkungen des US-Chapter-11-Verfahrens; Apt Products zu Eigenverwaltung (Sanierungs-GF) sowie arbeits- u. steuerrechtl.; E.I.S. Aircraft zu Sanierung u. Eigenverwaltung (Generalvollmacht); Senvion, Bonita (Tom-Tailor-Gruppe), KSM Castings jew. zu Eigenverwaltung (Sanierungs-GF). Verwaltung: German Property Group (vorläufigen Verf.), C. Senning Verpackungsmaschinen (beide Bremen); Aluminium Rheinfelden; Tally Weijl Retail (beide Lörrach); Vossloh-Schwabe; Eisele Pneumatics (Stuttgart); Mauser-Werke Oberndorf Maschinenbau (Rottweil); Arlington Germany (Esslingen); Hamon Enviroserv (Bochum); Cantec; Leithäuser-Gruppe (beide Essen); Werkladen Conzen Kunst Service (Düsseldorf); Agrargenossenschaft Schlalach (Potsdam); Thermen am Europacenter; mobileJobs (beide Berlin).