Clifford Chance

Stand: 05.09.2022

Frankfurt, München

Bewertung

In puncto Erfahrung u. Breite der Aufstellung reicht an die Investmentrechtspraxis von CC kaum eine Wettbewerberin heran. So ist das Münchner Team um Pauls gefragt, wenn es um die wichtigsten u. größten Venture-Capital-Fondsstrukturierungen u. Fundraisings im dt. Markt geht. Neben der Betreuung etwa von Rocket Internet u. Lakestar sticht in diesem Bereich die 2021 begonnene Beratung der KfW Capital hervor, die mit dem bis zu €30 Mrd schweren Zukunftsfonds Dtl. dem Wagniskapital hierzulande einen neuen Schub geben soll. Gleichzeitig ist die Frankfurter Praxis bei praktisch allen neuartigen dt. u. internat. Fondsstrukturen u. Asset-Klassen für institutionelle Anleger Frontrunner. Schon längst beschränkt sich die Tätigkeit des Teams um Brinkhaus u. Simonis nicht mehr auf Dtl. oder Europa; insbes. bei der Gestaltung komplexer Infrastruktur- u. Immobilienfonds setzten sie neben den klass. Luxemb. Strukturen zuletzt speziell in der asiat.-pazif. Region (Singapur, Korea, Japan, Australien) in Kooperation mit lokalen Beratern auf Strukturierungen für internat. Investoren. CC unterstreicht damit, dass für die dt. Investment- u. Steuerberater der internat. Beratungsansatz in Fleisch u. Blut übergegangen ist, ohne dass die zentrale lfd. Betreuung dt. Finanzinstitutionen bei Strukturierung u. Anlageberatung – wo die Kanzlei seit Langem Beziehungen zu einer Vielzahl der wichtigsten Häuser unterhält – ins Hintertreffen gerät.

Stärken

Umf. Beratung zu Fondsstrukturierung, Dokumentation u. Auflage in allen Anlageklassen inkl. Schnittstellen zu Börsen- u. Kapitalmarktrecht sowie M&A-Transaktionen. Exzellente internat. Anknüpfung nach Luxemb., GB u. in die USA. Hervorragendes Branchenverständnis.

Oft empfohlen

Marco Simonis („hervorragende Kenntnis des Marktes u. der BaFin-Praxis, bei Zweifelsfragen sehr überzeugende Lösungen“, Mandant; „super Produktberater“, Wettbewerber), Sonya Pauls, Dr. Jan Grabbe („sehr gute Arbeitsergebnisse, aber haben ihren Preis“, Mandant), Dr. Josef Brinkhaus

Team

6 Eq.-Partner, 7 Counsel, rd. 15 Associates

Schwerpunkte

Fondsstrukturierung (u.a. VC-, PE-, Immobilien-, Infrastruktur-, Erneuerbare-Energien-, Debt-Fonds), Investment-/Regulierungsberatung, Aufsichtsrecht, Investmentsteuern sowie PE- u. VC- u. Immob.-Transaktionen u. M&A im Fondssektor.

Mandate

Fondsstrukturierung: KfW Capital bei Aufsetzen des Beteiligungsfonds für Zukunftstechnologien (Vol: €30 Mrd); RTX21 bei Aufsetzen einer auf Token basierten Immob.-Investmentplattform; Aquila bei Aufbau einer auf der Emission von Inhaberschuldverschreibungen beruhenden Anlagestruktur (Vol: €4 Mrd) u. bei div. Erneuerbaren-Energie-Projekten; Dt. Finance Group bei Aufsetzen div. internat. Immobilienfonds; LBBW Immobilien bei Auflegung dt. Immobilienfonds; Salm-Salm zu internat. investierenden Timberfonds mit Anlagen u.a. in den USA u. Neuseeland; Maguar Capital Partners, Endeavour Vision, Invision, Genui, Montana Capital lfd. bei Fundraisings u. Strukturierungen; Lakestar, Rocket Internet lfd. u. umfassend. Fondsaufsicht u. -investments: Munich RE/MEAG, Allianz, Provinzial, Versicherungskammer Bayern, Generali lfd. steuerl. bei Kapitalanlagen; Nuveen, Brookfield, Blackstone, CVC u. andere Asset-Manager lfd. hinsichtl. Besteuerung dt. Anleger. M&A im Fondssektor: Amundi bei €825-Mio-Erwerb von Lyxor; Altamar Capital Partners bei Zusammenschluss mit CAM Alternatives.