Milbank

Stand: 05.09.2022

München

Bewertung

Die Kartellrechtler sind an der Seite der starken Transaktionspraxis regelm. mit umfangr. Fusionskontrollen befasst. Zuletzt nahm v.a. die Arbeit für den Investor EQT zu, auch dank der guten Kontakte eines Private-Equity-Partners, der im Vorjahr als Quereinsteiger von Clifford kam. Auch für Otto war Rinne erneut umfangr. mit komplexen Transaktionsvorhaben befasst. Neben Fusionskontrollen führt das Team nach wie vor anspruchsvolle kartellrechtl. Standalone-Mandate – Rinne genießt einen exzellenten Ruf als strateg. Berater. So hat sich die Beziehung zu BMW vertieft: Der Konzern setzt bei einer Reihe von Zukunftsthemen auf die Praxis, etwa Allianzen zu automatisiertem Fahren u. Compliance-Audits nach dem EU-Verfahren ‚Abgastechnik‘, zu dem Rinne auch den Aufsichtsrat beriet. Ein ambitionierter Ausbau der Praxis könnte sinnvoll sein, um etwa stärker am wachsenden Markt strateg. bedeutsamer kartellrechtl. Regulierungsmandate teilzuhaben – allerdings sieht die stark transaktionsfokussierte Strategie der Gesamtkanzlei dies aktuell nicht vor.

Oft empfohlen

Dr. Alexander Rinne („sehr hohes Servicelevel, praxisnahe Beratung“, „strahlt durch hohe Kompetenz Ruhe u. Vertrauen aus“, Mandanten; „immer verfügbar, fachl. top“, Wettbewerber)

Team

1 Eq.-Partner, 6 Associates

Schwerpunkte

Fusionskontrollen, v.a. für Finanzinvestoren, u. Prozesse; auch Kartellbußgeldverfahren. Vertriebskartellrecht u. lfd. Compliance-Beratung.

Mandate

Fusionen/Kooperationen: HIG Capital, u.a. bei Kauf von Aspire Pharma u. Infratech; Iwis bei Kauf von Soehnergroup; weitere Fusionskontrollen für Otto Group, PAI Partners, ProSiebenSat.1, Rohrdorfer, Sartorius, Ardian, Advent, EQT, Carlyle, General Atlantic, Goldman Sachs, Pamplona; Telefónica zu Kooperationen bzgl. Tower-Sharing, Campus-Netzwerken u.a.; BMW, u.a. ggü. EU-Kommission u. BKartA bzgl. OEM-Allianzen; Goldman Sachs, u.a. zu ww. Lizenzvereinbarungen mit Anbietern von Markt- u. Handelsdaten; Roche Diagnostics, u.a. im Zshg. mit Corona-Tests. Prozesse: Brugg Kabel bei Nichtigkeitsklage gg. EU-Bußgeld (EuG); Abwehr von Kartellschadensersatz für Eurofoam (Schaumstoffe); Geltendmachung von Kartellschadensersatz FrieslandCampina, Müller-Milch, Pepsi (alle Zucker); Generics in Streit über interne Beitragsklage bzgl. EU-Kartellstrafe; Bonduelle im Zshg. mit Schadenersatzklagen wg. Kartellverfahren Pilze u. Gemüsekonserven; Husqvarna, u.a. bei Abwehr von Klagen gg. selektives Vertriebssystem. Kartellverfahren: BMW-Aufsichtsrat im Zshg. mit EU-Verfahren ‚Abgastechnik‘; Mageba in 2 BKartA-Verfahren (Dehnfugen, Brückenlager).