Boehmert & Boehmert

Stand: 05.09.2022

Berlin, München, Bremen

Bewertung

Das gr. Soft-IP-Team der Kanzlei überzeugt v.a. im Markenrecht mit einer ausgewiesenen Kompetenz bei der Beratung zu ww. Schutzrechtsstrategien. Das Management von Markenportfolios bildet seit jeher das Herzstück der Praxis. Daneben wenden sich ihre langj. Mandanten regelm. auch in Prozessen an die Rechtsanwälte, in denen es neben Markenverletzungen zuletzt auch um geograf. Herkunftsangaben u. wettbewerbsrechtl. Fragen ging. Zugleich nimmt die Tätigkeit für Start-ups mit digit. Geschäftsmodellen kontinuierl. zu, Beispiele lieferten etwa Wow Tech u. div. Mandanten aus dem Software- u. Nahrungsmittelbereich. Es sind v.a. jüngere Partner u. Counsel, die hier viel Know-how aufgebaut haben u. enger als früher mit Spezialisten angrenzender Beratungsfelder wie IT- u. Medienrecht kooperieren, auch verstärkt standortübergreifend. Auch die Zusammenarbeit mit der etablierten Patentpraxis intensivierte sich so noch einmal u. bietet Mandanten damit eine bessere IP-Rundumversorgung. Dass BB dabei auch den Generationswechsel im Team im Blick behält, zeigte sich Anfang 2022: In Bremen wurde mit Ratjen ein bereits im Markt bekannter Markenrechtspezialist zum Partner ernannt.

Stärken

Umfangr. formelle Markenpraxis, internat. Ausrichtung (u.a. USA u. Asien).

Oft empfohlen

Dr. Volker Schmitz-Fohrmann, Dr. Martin Wirtz, Dr. Rudolf Böckenholt, Dr. Carl-Richard Haarmann, Dr. Eckhard Ratjen („kompetente Gelassenheit im Gerichtssaal“, Wettbewerber), Peter Gross („hart in der Sache, aber angenehm im Umgang“, „lösungsorientiert, kreativ u. konstruktiv, sachl. u. fairer Verhandler“, Wettbewerber), Dr. Sebastian Engels („kompetenter Markenrechtler, zuverlässig, kreativ, hilfsbereit, stets freundl. u. lösungsorientiert“, Mandant)

Team

10 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 17 Associates, 3 of Counsel

Schwerpunkte

Umf. Beratung im Marken-, Design- u. Wettbewerbsrecht. In Bremen traditionell starke Anmeldepraxis, v.a. in München ausgeprägte Prozesspraxis, insbes. auch bei Verfolgung von Produktpiraterie. Liaisonbüro in Schanghai, zudem Präsenzen in Alicante u. Paris.

Mandate

Victorinox in Prozess bzgl. geograf. Herkunftsangaben; Anker Innovations umf. im IP; Bundesinnenministerium bzgl. Gewährleistungsmarke; gr. dt. Einzelhändler in UWG-Streit um Produktgestaltung; Spezialschuhhersteller umf. im IP, u.a. zu Produktpiraterie u. in Verletzungsverfahren gg. dt. Sportartikelhersteller; mittelständ. Unternehmen in Firmennamenstreit; staatl. Hofbräuhaus München in Streit um ,Hofbräuhaus‘; Togg zu Modellbezeichnungen; lfd. im Markenrecht: BeautySweeties, Mondu, United Internet, Wow Tech.