SKW Schwarz

München, Frankfurt

Bewertung

Kaum eine Kanzlei verfügt im Medienrecht über ein so breit aufgestelltes Team. Tiefes Branchenwissen verbindet die Praxis mit Kompetenzen im IT-, IP- u. Datenschutzrecht. Die Anwälte gelten als erste Ansprechpartner bei regulator. Neuerungen. So vertrauten namh. Mandanten wie Apple im Rahmen des neuen Medienstaatsvertrags auf die Kanzlei. Auch im Medienarbeitsrecht zeigt sich die Kanzlei engagiert u. verhandelte einen Kurzarbeitstarifvertrag für die Produzentenallianz zwischen Verdi u. dem Schauspielverband. Den Kernbereich der Beratung im klass. Produktionsgeschäft weitet die Kanzlei eindrucksvoll auf neue Geschäftsmodelle aus. Exemplar. dafür steht die Beratung der E-Sports-Branche, für die SKW etwa eine Weltliga gegründet hat, wo auch musikspezif. regulator. Fragen zu klären waren u. ihr Know-how im Kartell- u. Gesellschaftsrecht gefragt war. Die Corporate-Praxis ist regelm. bei M&A-Transaktionen gesetzt, zuletzt etwa bei einem Magazinverkauf für Wort & Bild. Die Mandantin setzt auch bei dem prominenten Rechtsstreit gg. das Bundesgesundheitsministerium wg. der Kooperation mit Google für ein Gesundheitsportal auf die Branchenkenner.

Stärken

Umf. Produktionsberatung.

Oft empfohlen

Prof. Dr. Mathias Schwarz („absoluter Spezialist“, Wettbewerber), Dr. Andreas Peschel-Mehner („gut vernetzt, sehr vertrauenswürdig“, Wettbewerber), Dr. Konstantin Wegner („absoluter Experte in seinem Gebiet“, Mandant), Georg Wallraf, Dr. Martin Diesbach („großartige Beratung im Medienrecht“, Mandant), Dr. Christoph Haesner

Team

14 Eq.-Partner, 4 Sal.-Partner, 4 Counsel, 8 Associates, 1 of Counsel

Schwerpunkte

Beratung von Filmproduktionen, Filmfinanzierungsfragen. Etabliert bei Werbe- u. Multimediaagenturen sowie in der Verlagsszene u. bei IT-Unternehmen. Auch Kartellrecht. Daneben Musik (u.a. Produzenten, Künstler u. Orchester), Internetplattformen (VoD, Piraterie). Regelm. Lobbyarbeit, v.a. aufseiten der Produzenten durch geschäftsführende Tätigkeit des Namenspartners bei der Produzentenallianz.

Mandate

Apple umf. medienregulator. u. urheberrechtl.; Allianz Deutscher Produzenten zu Kurzarbeitstarifvertrag wg. Corona; Wort & Bild Verlag gg. Bundesgesundheitsministerium wg. Kooperation mit Google; Jun.ique Film umf. medienrechtl. zu Instagram-Filmproduktion; Astralis umf. zu Gründung einer Weltliga in E-Sports; Hologate umf. zu immersiven Entertainmentsystemen; lfd.: LinkedIn Ireland, Microsoft, blue eye fiction, Conrad Film, Red Bull; lfd. filmrechtl.: Mona Film Produktion, Komplizen Spencer; Sky musikrechtl.; Sony Pictures lizenzrechtl.; Koch Films umf. film- u. urheberrechtl.; Amazon Studios umf. medienrechtl.; Joyn medien- u. urheberrechtlich.