Andrejewski Honke

Essen

Bewertung

Die Essener IP-Kanzlei ist auf patentanwaltl. Seite eine der bekanntesten Prozesseinheiten in Westdeutschland. Das verdankt sie ihrer personell stabilen Entwicklung über viele Jahre hinweg. Ihre intensiven Beziehungen zu technologiestarken dt. Unternehmen wie den Autozulieferern Kiekert, TI Automotive oder Thyssenkrupp u. dem Sanitärbedarfshersteller Kaldewei geben ihr viel Stabilität. Auch für andere Stammmandanten wie Novoferm, Certoplast oder Hailo Wind Systems meldet die Kanzlei weiter rege Patente an. Weil sie für diese zudem viele Einspruchs- u. Nichtigkeitsverfahren führte, wirkte sich die Corona-Pandemie zuletzt trotz Kurzarbeit in der Automotive-Industrie nicht negativ auf das Geschäft der Patentanwälte aus. Sie werden aufgr. ihrer Kompetenz zudem gerne von externen Rechtsanwälten für nationale Verletzungsprozesse hinzugezogen. Nach einem leichten Wachstum im Vorjahr wuchs die Kanzlei in der Pandemie nicht mehr. Die wichtigste Herausforderung ist ohnehin den in ihrem Kernbereich, dem klass. Maschinenbau, anstehenden Generationswechsel mit jüngeren Partnern vorzubereiten.

Stärken

Patent-Prosecution einschl. Einsprüche mit techn. Kompetenz im Maschinenbau, v.a. für die Automotive- u. Sanitärbranche.

Oft empfohlen

Dr. Bernd Lorenz („plädiert in Verletzungsverfahren überzeugend“, Wettbewerber), Dr. Jörg Nunnenkamp (beide Patentanwälte)

Team

8 Patentanwälte

Schwerpunkte

Patent-Prosecution mit breitem techn. Know-how. Einspruchs- u. Nichtigkeitsklagen. Verletzungsprozesse i.d.R. mit externen Rechtsanwälten.

Mandate

Prozesse: Anomatic um Inhalationsbehälter; Certoplast um Klebebänder; KHS um Getränkeabfüllanlagen; Kiekert zu Nichtigkeitsklage um Autoschlösser; Changzhou Kaidi um Möbel.