PricewaterhouseCoopers Legal

Stand: 05.09.2022

Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt

Bewertung

Die Vergabepraxis ist im Markt für ihr langj. Know-how bei komplexen IT- u. Infrastrukturprojekten eine gefragte Größe. Ein Standbein stellt dabei die Beratung von Mandanten im Verkehrssektor dar, die einer der beiden leitenden Partner verantwortet. Hatte sich das Vergabeteam noch vor 2 Jahren stark umstrukturiert, hat es nun seine Ausrichtung gefunden u. baut darauf auf: So gewann PwC einen Counsel von Linklaters, der u.a. besondere Kenntnisse im Zshg. mit der vergaberechtl. Selbstreinigung mitbringt – ein Thema, das zunehmend an Bedeutung gewinnt u. bei PwC gleichz. die Schnittstelle zum zuletzt ebenfalls personell verstärkten Kartellrecht vergrößert. Während für Mandanten der enge Schulterschluss zur Steuerabteilung etwa bei Umstrukturierungen im öffentl. Sektor fruchtet, konnte das Team in einem anderen Projekt durch enge Zusammenarbeit mit den IT-, Arbeits- u. Gesellschaftsrechtlern punkten.

Team

7 Sal.-Partner, 5 Associates

Schwerpunkte

Überwiegend Auftraggeberberatung in den Branchen Verkehr, Wasserversorgung, Gebäudemanagement, Abfall. Auch Umstrukturierungen unter vergaberechtl. Aspekten. Schnittstelle zum Beihilfe-, Energie- u. Gesellschafts- sowie IT-Recht.

Mandate

Ausschreibungsbegleitung: BMVerkehr zu Neuausschreibung von Lkw-Mautsystem; Bundesamt für Güterverkehr lfd. zu Mautzulassungen; Johanniter umf. zu IT-Beschaffung; Eisenbahngesellschaft Potsdam zu 2 Zweikraftlokomotiven; Bürgerhospital und Clementine Kinderhospital fördermittelrechtl.; DSK/Stadtentwicklung zu Architektenleistung für Sanierungsprojekt; Forschungszentrum zu Beschaffung von Forschungsschiff; Stadt Asperg zu Gaskonzession, inkl. NP-Verf.; Stadt Leverkusen zu Rahmenvertag für Kraftstoffbezug für techn. Betriebe; lfd. Dt. Bahn. Bietervertretung: OSB Alliance um Open-Source-Software für Sovereign Cloud Software Stacks.