bpv Hügel

Stand: 09.11.2022

Wien, Brüssel

Bewertung

Die Praxis ist insbesondere für ihre langjährige Erfahrung in großen EU-Kartellverfahren anerkannt. So vertritt sie u.a. im Aufzug-, Kondensatoren- und Lkw-Kartell Hersteller bei der Abwehr von Schadenersatzklagen. Neben ihrer Prozessstärke, für die vor allem Dr. Florian Neumayr steht, profitiert die Praxis von ihrem Brüsseler Büro, das regelmäßig als Drehscheibe für internationale Mandate fungiert. Über diese Anlaufstelle gelangen nicht nur kartellrechtliche Verfahren, sondern vor allem Fusionskontrollen und zuletzt bedeutende Investitionskontrollanmeldungen zum Wiener Team. Das ist vor allem auf den von Wettbewerbern hochgelobte Brüsseler Partner Gerhard Fussenegger zurückzuführen, der wiederum eng in die Causen des Wiener Teams eingebunden ist. So beriet er etwa an der Seite von Dr. Astrid Ablasser-Neuhuber die Stammmandantin Immofinanz bei der Übernahme durch CPI Property. Da neben der Beratung und Vertretung bestehender Mandanten, vor allem aus der Energie-, Tech-, und Telekommunikationsbranche, zuletzt auch zahlreiche neue Anfragen die Praxis erreichten, wird die Personaldecke zusehends dünn. Zwar stieß im Herbst 2021 ein Rechtsanwalt von Jones Day zum Team, jedoch hatte sich kurz zuvor ein erfahrener Counsel einer New Yorker Kanzlei angeschlossen. So gehört der personelle Ausbau weiterhin zu den Herausforderungen.

Stärken

Kartellrechtl. Prozesse; etablierte internat. Vernetzung, zunehmend direkte internat. Mandate. Eigene Präsenz in Brüssel.

Oft empfohlen

Dr. Astrid Ablasser-Neuhuber, Dr. Florian Neumayr („rasch, pragmatisch; gute Preis-Kosten-Ratio“, Mandant), Gerhard Fussenegger („hervorragend in Brüssel“, Wettbewerber)

Team

3 Eq.-Partner, 2 RA, 3 RAA

Schwerpunkte

Komplexe Fusions- u. Investitionskontrollen, Bußgeld-, Missbrauchs- u. Schadenersatzverfahren (Konfliktlösung) sowie Hausdurchsuchungen, auch auf europ. Ebene. Daneben Bezüge zum EU- u. Beihilferecht.

Mandate

Fusionen/Kooperationen: Immofinanz in Bieterwettbewerb zwischen CPI Property u. S Immo; BP, Gas Connect Austria, BayWa u. RWA-Gruppe lfd. zu Kartellrecht u. Fusionskontrolle. Kartellverfahren: Bauunternehmen in Ermittlungen von BWB u. WKStA zum Baukartell; Nichicon in Verfahren um Kondensatorenkartell gg. EU-Kommission. Prozesse: MAN bei Abwehr von Kartellschadenersatzklagen; Otis in Schadenersatzprozessen zum Aufzugkartell (beides aus dem Markt bekannt). Weitere: BP im Zshg. mit Sektoruntersuchung der BWB, Beiersdorf lfd. zu Compliance in CEE; ÖRAK in allen kartellrechtl. Fragen.