DSC Doralt Seist Csoklich

Stand: 17.08.2022

Wien

Bewertung

Die Prozesstätigkeit der Kanzlei erwächst aus ihren Stärken im Bank- und Kapitalmarktrecht, im Gesellschafts- und Stiftungsrecht sowie im Immobilienwirtschaftsrecht. Die angesehenen Partner in diesen Bereichen führen jeweils auch die Verfahren, mit denen Mandanten sie betrauen. Aufsehen erregte zuletzt Dr. Christoph Direggers Vertretung eines früheren Unternehmensvorstands in der Auseinandersetzung um die Pflicht eines Übernahmeangebots für Conwert im Jahr 2015. Denn ein Beschluss des EuGH in dieser Sache macht nun eine Neuregelung des österreichischen Übernahmerechts notwendig. Verschiedene Banken setzen zudem bei hochvolumigen Causen wie der Abwehr von Verbands- und Anlegerklagen auf das Know-how des Teams um Dr. Markus Kellner.

Stärken

Abwehr von Verbands- u. Anlegerklagen für Banken.

Team

5 Eq.-Partner, 4 RA, 5 RAA

Oft empfohlen

Dr. Christoph Diregger

Schwerpunkte

Prozessevertretung für Finanzinstitute; gesellschafts-, stiftungs-, kapitalmarkt-, handels- u. haftungsrechtl. Streitigkeiten.

Mandate

Prozesse: Bank gg. VKI in OGH-Verfahren um Fremdwährungskredite (öffentl. bekannt); div. Banken in Verfahren um anteilige Rückerstattung laufzeitunabhängiger Kosten bei Verbraucherkrediten; ehem. Wirecard-CEO Dr. Markus Braun in Abwehr von Schadenersatzforderungen vor österr. Gerichten; ehem. Vorstand von Adler Real Estate in Verwaltungsstrafverfahren vor Übernahmekommission u. BVwG sowie in EuGH-Vorabentscheidungsverfahren; UniCredit Bank Austria in Anlegerklagen in Folge der Alpine-Insolvenz; Spediteur bei Abwehr von Zollbescheiden; Industrieunternehmen in Verfahren wg. versagter Ausfuhrgenehmigung.