Fellner Wratzfeld Partner

Wien

Bewertung

Der Großteil der streitigen Mandate entstammt der bank- und finanzrechtlichen Beratung der Kanzlei. Besonders engagiert sind hier die Partner Dr. Markus Fellner und Dr. Gregor Schett, die für ihre Mandanten immer wieder vor staatlichen Gerichten streiten. Hervorzuheben ist die langjährige Auseinandersetzung gegen die 3-Banken-Gruppe, in der die Kanzlei die UniCredit Bank Austria als Minderheitseignerin vertritt. Daneben steht die Kanzlei ihren Mandanten auch bei gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten zur Seite, die einen weiteren gewichtigen Teil der Tätigkeit ausmachen. In Schiedsverfahren sind die Anwälte vor allem als Parteivertreter gefragt. Namenspartner Dr. Kurt Wratzfeld vertritt zudem regelmäßig in arbeitsrechtlichen Streitigkeiten.

Stärken

Abwehr von Ansprüchen gg. Banken (Anleger u. Unternehmen).

Oft empfohlen

Dr. Markus Fellner („fachlich gut, ist sich in Verfahren für nichts zu schade“, Wettbewerber), Dr. Gregor Schett („exzellent“, Mandant)

Team

3 Eq.-Partner, 14 Sal.-Partner, 3 RAA

Schwerpunkte

Bankennahe Prozesse (Prospekt-/Anlegerprozesse, Organhaftung, auch an der Schnittstelle zu Straf- u. Arbeitsrecht), Konsumentenprozesse (u.a. zu AGB, häufig gg. VKI u. AK). Daneben gesellschaftsrechtl. Prozesse sowie Verfahren in IP-, Wettbewerbs- u. Verwaltungsrecht. Parteivertretung in Schiedsverfahren.

Mandate

Prozesse UniCredit Bank Austria lfd. in Auseinandersetzung zu Rechten als Minderheitseigner bei BTV, BKS Bank u. Oberbank; RLB NÖ-Wien in Abwehr von hunderten Anlegerklagen wg. strittiger Anlageberatung zu Schiffsfonds; Kreditinstitut bei Abwehr einer AGB-Klage durch Arbeiterkammer (öffentl. bekannt); Unternehmen zu mehreren Klagen ehem. Angestellter wg. Pensionskürzung (öffentl. bekannt).