Das war 2017

Die 25 meistgelesenen Nachrichten

Der spektakuläre Absturz von Air Berlin, ein mutmaßliches Kartell der Autoindustrie und ein florierender M&A-Markt – das Jahr 2017 war für Wirtschaftsanwälte ein arbeitsreiches Jahr. Welche Nachrichten interessierten die JUVE-Leser 2017 am meisten? Unser alljährlicher Blick auf die Onlinestatistiken am Ende des Jahres.

Teilen Sie unseren Beitrag

Wie schon in den Vorjahren gehörte auch im vergangenen Jahr die Nachricht zur juristischen Aufarbeitung der ‚Oktoberfest-Affäre‘ bei Linklaters zu den am häufigsten geklickten Meldungen auf juve.de. Ein Urteil in dem Prozess ist immer noch nicht gefallen, die Verhandlung geht im Januar vor dem Münchner Landgericht weiter.

Im Frühjahr 2017 sorgte zudem die Meldung über eine Razzia bei Jones Day für reichlich Aufregung. Die Räume der US-Kanzlei waren im Zusammenhang mit der Dieselaffäre durchsucht worden. Jones Day zog in der Folge sogar bis vor das Bundesverfassungsgericht und erreichte dort im Juli, dass die Staatsanwaltschaft München die beschlagnahmten Unterlagen und Dateien vorerst nicht auswerten darf.

Kampf um Talente

Vor allem Nachwuchsthemen stehen weiterhin bei JUVE-Lesern hoch im Kurs: Der Kampf um hochqualifizierte Berufsanfänger wird längst nicht mehr nur über das Thema Geld ausgefochten. Im März machte etwa McDermott Will & Emery von sich reden, indem sie an ihrem Düsseldorfer Standort ein neues Beschäftigungsmodell einführte, bei dem Anwälte mit fest vereinbarten 35 bis 38,5 Wochenstunden einsteigen können. Wenig später gab die US-Kanzlei bekannt, zudem einen Standort in Köln zu eröffnen – vor allem, um im Kölner Bewerbermarkt punkten zu können.

Ein Thema, das für die JUVE-Redaktion auch 2018 bleiben wird, ist die Berichterstattung über den Steuermarkt: Im Frühjahr 2017 legten wir erstmals ein Ranking der Top-10-Steuerberatungsgesellschaften für Deutschland vor, in das ausschließlich die Umsätze in der Steuer- und Steuerrechtsberatung eingeflossen sind. Die Meldung schaffte es direkt auf Platz 18 der am meisten gelesenen Nachrichten im vergangenen Jahr.

Für die Patentszene war 2017 ein Jahr der Überraschungen: Eigentlich war der Start des europaweiten Patentgerichts UPC mit einheitlichem Schutzrecht für den April vorgesehen. Doch der Brexit und die Verfassungsbeschwerde eines Düsseldorfer Rechtsanwalts durchkreuzten diese Pläne und verschoben den Start auf unbestimmte Zeit. Dieses Thema wird uns 2018 ebenfalls begleiten.

 

Die 25 meistgelesenen Nachrichten

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema