Berlin

GKV-Spitzenverband verstärkt sich mit Dierks-Partner

Seit Anfang Oktober ist Dr. Karsten Engelke Justiziar beim GKV-Spitzenverband. Bei der zentralen Interessenvertretung der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen ist der 40-Jährige künftig in erster Linie für Fragen des Arzneimittelrechts zuständig. Engelke war zuletzt Salary-Partner bei der Pharmaboutique Dierks + Company.

Teilen Sie unseren Beitrag
Karsten Engelke
Karsten Engelke

Engelke hat fast seine gesamte bisherige Karriere mit Kanzleigründer Prof. Dr. Dr. Christian Dierks zusammengearbeitet. 2014 stieg er bei D+B Rechtsanwälte ein, die damals noch unter dem Namen Dierks + Bohle firmierten. Als diese sich 2017 aufspaltete, folgte er Dierks in dessen neue Kanzlei, 2019 wurde er dort zum Salary-Partner ernannt. Dierks + Company ist auf Mandanten aus der Gesundheitsbranche spezialisiert. Zusätzlich zur Rechtsberatung bietet sie auch Beratung zu Themen wie Strategieentwicklung und Projektmanagement an.

Bei Dierks + Company beriet Engelke schwerpunktmäßig Unternehmen im Pharmarecht, insbesondere auf den Gebieten Marktzugang und Rückerstattung. Zu seinen Mandanten zählten Pharma- und Biotechunternehmen wie Alexion oder Pfizer. Mit seiner Erfahrung aus der Beratung von Leistungserbringern ist Engelke ein wertvoller Zugang für den GKV-Spitzenverband. Denn dieser verhandelt unter anderem mit Arzneimittelherstellern über den Erstattungsbetrag für neue Medikamente. Insgesamt arbeiten in der Abteilung um Rechtschef Dr. Martin Krasney zwölf Juristen.

Dierks + Company teilte unterdessen mit, sich mit einem Inhouse-Juristen zu verstärken, der 20 Jahre Berufserfahrung in einem Pharmakonzern mitbringt und voraussichtlich Anfang 2022 als Salary-Partner bei der Kanzlei einsteigt. Bei der Pharmaboutique ist der Abgang von Engelke eine von mehreren personellen Änderungen im vergangenen Jahr: Im Oktober 2020 wechselte ein Team um Sebastian Retter zu Wettbewerberin Mazars. Einen Monat später stieg Dr. Katrin Helle von White & Case als Salary-Partnerin ein. Derzeit arbeiten dort ein Equity-Partner, eine Salary-Partnerin und drei Associates.

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema