CMS Hasche Sigle

Kolster als Managing-Partner bestätigt

Autor/en
  • JUVE

Am vergangenen Wochenende haben die deutschen Partner von CMS Hasche Sigle Dr. Hubertus Kolster in seinem Amt als Managing-Partner bestätigt. Der 51-Jährige steht der nach Kopfzahl größten Kanzlei in Deutschland weitere vier Jahre vor. Seine zweite Amtszeit beginnt im April 2015.

Teilen Sie unseren Beitrag

Die Wiederwahl war bereits jetzt notwendig geworden, weil dies die letzte Partnerversammlung vor Ablauf der Amtszeit von Kolster Ende März war. Er hat die Position seit April 2011 inne, seinerzeit folgte der Frankfurter Gesellschaftsrechtler auf den langjährigen Managing-Partner Cornelius Brandi, der seine Aktivitäten in das Executive Commitee der CMS-Allianz verlagerte und seitdem Senior-Partner der Kanzlei ist. Unter Kolster vergrößerte die Sozietät ihr Managementteam und trieb die Modernisierung und Internationalisierung weiter voran. So schuf sie etwa verschiedene alternative Karrieremodelle für die mittlerweile über 600 Anwälte.

In den vergangenen Jahren ist der Einfluss der deutschen CMS-Anwälte in der Kanzleiallianz stetig gewachsen. Der Frankfurter Partner Dr. Joachim Kaetzler ist für Leitung der internationalen Bankingpraxis bei CMS verantwortlich, zudem koordiniert seit dem vergangenen Sommer Dr. Stephan Segger die Aktivitäten der Versicherungspraxen aller CMS-Kanzleien von Köln aus.

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Markt und Management Kompetenzen erweitert

Cornelius Brandi als Chairman der CMS Allianz wiedergewählt