Düsseldorf

Bird & Bird baut Compliance-Beratung mit Ex-Wüstenrot-Syndikus auf

Dr. Carsten Beisheim, ehemaliger Chefsyndikus und Chief Compliance Officer beim Finanzdienstleistungskonzern Wüstenrot & Württembergische, hat die Seiten gewechselt. Zum Mai stieg der 53-Jährige als Partner bei Bird & Bird in Düsseldorf ein. Dort wird er vor allem zu Compliance-Fragen beraten.

Teilen Sie unseren Beitrag

Carsten Beisheim, ehemaliger Chefsyndikus und Chief Compliance Officer beim Finanzdienstleistungskonzern Wüstenrot & Württembergische, hat die Seiten gewechselt. Zum Mai stieg der 53-Jährige als Partner bei Bird & Bird in Düsseldorf ein. Dort wird er vor allem zu Compliance-Fragen beraten.

Beisheim_Carsten
Beisheim_Carsten

Beisheim blickt auf eine langjährige Inhousekarriere zurück, die in den 1990er Jahren in der Rechtsabteilung von Wüstenrot begann. Seit 2006 leitete er die Rechtsabteilung und übernahm auch die Position des Chief Compliance Officers. Ende 2016 verließ er das Unternehmen.

Bei Bird & Bird wird er als erster Anwalt auf Partnerebene die Complianceberatung aufbauen. Seine Basis hat er dabei traditionell in der Beratung der Banken-, Versicherungs- und Immobilienbranche und in Regulierungsfragen, er soll aber auch die übrigen Praxisgruppen bei Bird & Bird industrieübergreifend unterstützen.

In der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe steuerte Beisheim als Complianceverantwortlicher seit 2012 auch Nachhaltigkeitsthemen – diese will er nun in die Kanzleiwelt mitnehmen. Seine Nachfolge bei der Bauspar- und Versicherungsgruppe hat intern Dr. Margret Obladen angetreten, sie war zuvor schon im Team von Beisheim tätig.

Artikel teilen