München

Erfahrener Finanzierungspartner wechselt von Shearman zu Goodwin

Goodwin Procter gelingt ein Coup im Ausbau ihrer deutschen Praxis: Der renommierte Finanzierungspartner Winfried Carli wechselt von Shearman & Sterling in das noch junge Münchner Büro der US-Wettbewerberin. Der 50-Jährige ist auf Private-Equity- und grenzüberschreitende Akquisitionsfinanzierungen spezialisiert.

Teilen Sie unseren Beitrag

Carli, der seine Laufbahn im Jahr 2000 bei Shearman & Sterling in New York begonnen hatte, arbeitete mehr als zwanzig Jahre bei der US-Kanzlei, seit 2009 als Partner. Er unterstützt Banken wie BNP Paribas, Commerzbank, LLBW und Unicredit bei Finanzierungsverhandlungen und Restrukturierungsmaßnahmen. Primär sieht man ihn jedoch im Private-Equity-Sektor auf Kreditnehmerseite, zum Beispiel mit den Mid-Cap-Investoren Emeram Capital, DPE, Lea Partners und Paragon Partners.

Winfried Carli

Er gewann in den letzten Jahren noch Amira, Ares Management, Black Rock, Permira, Silverfleet Capital und Vendis Capital als Mandanten hinzu. Außerdem unterstützte er zuletzt federführend die Sport Group, ein Portfoliounternehmen der langjährigen Mandantin Equistone Partners, bei einer ESG-gebundenen Finanzierung.

Goodwin verbreitert ihr PE-Geschäft

Bei Goodwin ist bislang vor allem der Frankfurter Standortleiter Dr. Stephan Kock mit Finanzierungsfragen befasst, allerdings eher im Immobiliensektor, wo die Kanzlei ein festes Standbein hat, ebenso wie in der Fondstrukturierung. Die US-Kanzlei mit Bostoner Wurzeln hatte Anfang 2021 in Frankfurt ein Private-Equity-Tandem –  Lars Jessen und Martin Prokoph  – an Paul Hastings verloren, aber verlagerte ihre Ausbauarbeit anschließend auf München: Dort holte sie im vergangenen Jahr den Private Equity-Anwalt Dr. Jan Schinköth mit seinem Team von Sidley Austin an Bord sowie den Steuerrechtler Dr. Oded Schein von Kirkland & Ellis. Anfang 2022 kam noch der Transaktionsanwalt Florian Hirschmann von Reed Smith hinzu und brachte weitere Mitglieder seines Teams mit, darunter auch Counsel Silvio McMiken. Die Transaktionsarbeit dieser Neupartner kann Carli künftig finanzierungsrechtlich flankieren, denn sie sind wie er selbst auch überwiegend im Mid-Cap-Bereich tätig. Schinköth, der das Münchner Büro leitet, möchte mit Carli „die deutsche Private-Equity-Praxis gemeinsam weiter vorantreiben“. Carli dürfte spätestens zum September wechseln.

Umbruchzeiten bei US-Kanzleien

Wie Goodwin ist auch Shearman & Sterling gerade dabei, sich hierzulande neu auszurichten. Mit Carli geht ein weiterer langjähriger Mitarbeiter von Bord. Aus dessen Praxis wechselte vor zwei Jahren schon Dr. Matthias Weissinger zum Finanzierungs- und Restrukturierungsteam von Ashurst in München. Im Frühjahr ging auch der Schiedsrechtsexperte Dr. Marc Jacob zu DLA Piper, der vor allem komplexe Investitionsschutzverfahren begleitet.

Unter der Ägide der Transaktionsanwaltes Dr. Florian Harder wird der Münchner Standort von Shearman wieder ausgebaut und das Geschäft transatlantischer ausgerichtet. Anfang August soll voraussichtlich der Finanzrechtler Florian Ziegler von White & Case kommen. Mit ihm soll in erster Linie die Verbindung zur Londoner Finanzpraxis von Shearman ausgebaut werden. 

 

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Markt und Management München im Visier

Goodwin stärkt Private-Equity-Praxis mit Reed Smith-Partner

Markt und Management München

Shearman setzt Wiederaufbau mit White & Case-Finanzrechtler fort