Kanzleimanagement

Görg-Partnerschaft wählt Kölner Arbeitsrechtler ins Leitungsgremium

Bei der turnusmäßigen Neuwahl des geschäftsführenden Ausschusses hat die Görg-Partnerschaft einen neuen Partner in das Gremium gewählt: Auf Dr. Thomas Bezani folgt Dr. Marcus Richter. Die anderen beiden Partner des Dreiergremiums, Dr. Christian Wolf aus Köln und Dr. Jens-Dietrich Mitzlaff aus Frankfurt, wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Teilen Sie unseren Beitrag
Marcus Richter

Arbeitsrechtler Bezani (56) war stolze 14 Jahre lang Mitglied des Kanzleimanagements und hatte sich unter anderem schwerpunktmäßig um das Thema Personal gekümmert. Mit dem 46-jährigen Nachfolger Richter ist nun ein weiterer Kölner Arbeitsrechtspartner in dieser Funktion tätig. Er hat bereits als Leiter der großen Praxisgruppe Arbeitsrecht Führungserfahrung gesammelt.

Jens-Dietrich Mitzlaff

Der Bank- und Finanzrechtler Mitzlaff (54) ist seit 2017 Mitglied des geschäftsführenden Ausschusses, der Restrukturierungspartner Wolf (49) seit 2019. Die Mitglieder des Dreier-Ausschusses sind für zwei Jahre gewählt. Sie steuern die Kanzleigeschicke nicht allein, sondern als Teil eines Beirats, dem zusätzlich auch die Leiter der Standorte und der Praxisgruppen angehören.

Neue Praxisgruppen-Chefs bei Görg

Auch dort gab es Neubesetzungen, die einen Generationswechsel bedeuten. Dr. Bernt Paudtke (51), Gesellschaftsrechtler und Venture-Capital-Experte am Standort München, wurde zum neuen Leiter der Serviceline Corporate/M&A/Tax gewählt. Vorgänger war der Hamburger Partner Dr. Frank Evers (63). Die Serviceline Immobilienwirtschaftsrecht wird nun von Silvio Sittner (44) angeführt. Sittner folgt auf Jan Lindner-Figura (59). Beide sind im Berliner Büro tätig.

Außerdem wurde der Arbeitsrechtler Burkhard Fabritius (50) als Nachfolger des Insolvenzexperten Dr. Thorsten Bieg (54) zum Leiter des Hamburger Standorts gewählt. Bieg ist einer der Gründer des Hamburger Görg-Büros, Fabritius kam 2016 von Flick Gocke Schaumburg.

Artikel teilen