Legal Operations

ZF Friedrichshafen gewinnt erfahrene Spezialistin

Anfang November hat Anna Brunzell die Leitung des neu formierten Legal-Operations-Teams bei ZF Friedrichshafen übernommen. Die 49-jährige Schwedin bringt längjährige internationale Erfahrung mit dem Thema mit.

Teilen Sie unseren Beitrag

ZF-General Counsel Dr. Jan Eckert hat schon vor einigen Jahren begonnen, die Prozesse in der Rechtsabteilung auf den Prüfstand zu stellen. Dafür holte er eine bereits im Unternehmen tätige Physikerin in sein Team. Um Brunzell herum entsteht nun ein insgesamt vierköpfiges, rein weibliches Legal-Operations-Team für die weltweit rund 120 Mitarbeiter zählende Rechtsabteilung.

Anna Brunzell

Die Ingenieurin Brunzell war rund 17 Jahre bei Hewlett Packard tätig. Gut sieben Jahre davon war sie mit Legal-Operations-Themen befasst. Einen Teil der Zeit arbeitete sie von den USA aus. Seit 2017 war sie wieder in Schweden tätig, zunächst beim alternativen Rechtsdienstleistungsanbieter LegalWorks und seit Ende 2018 bei der Kommune Karlstadt als Beraterin für Digitalisierung und Innovation.

An Projekten wird es Brunzell und ihrem Team nicht mangeln: Globale Prozessanalyse, KPIs und die Mandatsvergabe sind nur einige Aufgaben, derer sich die erfahrene Praktikerin annehmen soll.

ZF befindet sich – wie nahezu die gesamte Automotive-Branche – selbst im Umbau. So engagiert sich das Unternehmen bei der Entwicklung autonomer Shuttle-Systeme und übernahm zuletzt die Mehrheit an einer Softwareschmiede. Allerdings stehen mittelfristig auch Standortschließungen in Deutschland im Raum. (Astrid Jatzkowski)

Artikel teilen