Artikel drucken
25.03.2020

Münchner Paseo Carré: M-Concept verkauft Bürohaus mit LPA-GGV an Warburg-HIH Invest

Die Hamburger Immobilienfirma Warburg-HIH Invest Real Estate hat in München zugekauft: Sie sicherte sich ein Bürogebäude im Neubauprojekt Paseo Carré. Verkäuferin des im Bau befindlichen Objekts war die Projektentwicklerin M-Concept.

Liane Muschter

Liane Muschter

Das neue Stadtquartier Paseo Carré entsteht unweit des Bahnhofs München-Pasing. Der Münchner Projektentwickler M-Concept Real hatte das ehemalige Stückgutgelände von der Stadt München erworben und koordiniert auch die Bau-Maßnahmen, die Wohn- und Geschäftsgebäude umfassen.

Warburg Invest kauft das siebengeschossige Objekt mit Tiefgarage im Rahmen eines Forward Fundings. Für den Bürokomplex wurde bereits ein Mietvertrag mit der Landeshauptstadt München über 20 Jahre unterzeichnet, die dort den Einzug des Sozialbürgerhauses Pasing plant. Die Transaktion ist der erste Teilverkauf aus der Projektentwicklung Paseo Carré und umfasst rund ein Viertel des neu geplanten Stadtquartiers. Die Fertigstellung des Komplexes ist für Ende 2022 vorgesehen. 

Berater Warburg-HIH Invest Real Estate 
Ashurst (Frankfurt): Liane Muschter (Federführung), Dr. Anders Kraft (Steuerrecht); Associates: Sven Nickel,  Florian Wörner, Raphaela Schmidt (alle Immobilienrecht), Dr. Jan Heinemann (Finanzrecht)

Fabian Tross

Fabian Tross

Berater M-Concept Real Estate
LPA-GGV  (München): Dr. Fabian Tross (Federführung), Marcel Graf, Dorothea Schimmel (alle Immobilienrecht); Associates: Gerhard Köglmeier (Steuern), Maximilian Amrhein (Immobilienrecht)

Hintergrund: Das LPA-Team berät M-Concept seit rund zehn Jahren und hatte die Münchner Bauträgerin auch beim Ankauf des Areals sowie bei den Verhandlungen um den langlaufenden Mietvertrag unterstützt. Die multidiziplinäre Kanzlei, die Anfang 2019 aus dem Zusammenschluss der französischen Sozietät LPA-CGR mit der deutschen Einheit GGV Grützmacher Gravert Viegener entstand, deckte hier sowohl die immobilien- als auch die steuerrechtlichen Themen ab.

Die Käuferin Warburg-HIH Invest Real Estate vertraut schon seit vielen Jahren auf Ashurst-Partnerin Muschter. Die Immobilienrechtlerin berät regelmäßig die Fonds des Hamburger Investors. Mit ihrem Team hatte sie beispielsweise im vergangenen Jahr den Verkauf von fünf Gewerbeimmobilien an Asset-Manager Amundi sowie die Veräußerung des Telekom-Hauses an der Düsseldorfer Kö unterstützt.

Wie bei Immobilientransaktionen oft üblich, waren bei Ashurst auch Paralegals eingebunden: Nico Antoni und Isabella Strauß. Die steuerrechltichen Fragen klärte der Frankfurter Partner Kraft, der die deutsche Steuerrechtspraxis von Shearman & Sterling leitete, bevor er im vergangenen Herbst zu Ashurst wechselte. (Sonja Behrens)

  • Teilen