Artikel drucken
29.09.2011

München: Spin-off von Freshfields und Milbank startet

Drei Associates von Freshfields Bruckhaus Deringer und Milbank Tweed Hadley & McCloy eröffnen zum Oktober in München unter Gütt Olk Feldhaus ihre eigene Kanzlei. Dr. Tilmann Gütt (34) und Dr. Heiner Feldhaus (36) waren bislang Senior Associates bei Freshfields, Dr. Sebastian Olk (33) kommt von Milbank.

Heiner Feldhaus, Sebastian Olk, Tilmann Gütt

Heiner Feldhaus, Sebastian Olk, Tilmann Gütt

Die neue Kanzlei fokussiert sich auf Gesellschaftsrecht/M&A sowie Bank- und Kapitalmarktrecht. Kernzielgruppe sind mittelständische Unternehmen, Finanzinvestoren und Private Clients. „Gerade in der mittelständischen Wirtschaft sehen wir in München einen großen Beratungsbedarf“, sagte Sebastian Olk. Dabei setzt die neue Einheit zum Teil auf kleinere Unternehmen als Mandanten, die für die zahlreichen Großkanzleien vor Ort weniger interessant sind. „In München haben zahlreiche Portfoliogesellschaften und Finanzinvestoren mit Tätigkeit im Small- und Mid-Cap-Bereich ihren Sitz, die ein Team von Anwälten mit internationaler Erfahrung suchen“, sagte Feldhaus.

Olk und Feldhaus haben ihren Schwerpunkt im Gesellschaftsrecht und in der Begleitung von Transaktionen. Gütt ist  Experte für Akquisitions- und Strukturierte Finanzierung sowie allgemeine bank- und finanzrechtliche Themen und Restrukturierungen. „In den vergangenen Jahren ist der Beratungsbedarf im Mittelstand an dieser Stelle deutlich gewachsen“, sagte Gütt.

Alle drei Namenspartner der neuen Sozietät kennen sich aus gemeinsamer Zeit bei Freshfields, wo sie mehrere Jahre tätig waren. Olk hatte sich allerdings 2008 Milbank angeschlossen und dort seither wesentlich mit dem renommierten Corpprate-Partner Dr. Norbert Rieger zusammengearbeitet. Zuletzt war Olk etwa aufseiten der ProSiebenSat.1-Gruppe beim Verkauf der Fernseh-Geschäfts in den Niederlanden und in Belgien beteiligt (mehr…). Der Finanzrechtsexperte Gütt war beispielsweise an der Seite des Freshfields-Partners York Jetter als Berater des US-Medienkonzerns Liberty Global beim milliardenschweren Kauf von Kabel BW tätig (mehr…). Eines der Highlight-Mandate von Feldhaus war die Beratung des britischen Private-Equity-Hauses Bridgepoint beim Erwerb des Feinchemiekonzern CABB (mehr…).

Die startende Einheit ist die erste Abspaltung von Freshfields-Associates in München. Bislang wagten vor allem in Hamburg Freshfields-Associates den Sprung in die Selbstständigkeit. Zuletzt hatten sich dort Gesellschaftsrechtler unter Voigt Wunsch Holler abgespalten (mehr…), zuvor gab es bereits eine Reihe weitere Ausgründungen von Spezialboutiquen mit Freshfields-Vergangenheit. (Volker Votsmeier)

  • Teilen