Artikel drucken
22.03.2019

Berlin: Tech-Kanzlei Chevalier holt Arbeitsrechtler von Ogletree

Die neu gegründete Arbeitnehmer-Kanzlei Chevalier bekommt einen neuen Partner und juristischen Leiter. Ashkan Saljoughi (35) wechselte zum März aus dem Berliner Büro von Ogletree Deakins, einer international tätigen Arbeitsrechtsboutique.

Ashkan Saljoughi

Ashkan Saljoughi

Saljoughi war seit Anfang 2017 bei Ogletree beschäftigt, davor lagen Stationen bei Wellensiek und Weil Gothsal & Manges. Mit der Tätigkeit bei Chevalier wechselt der Arbeitsrechtler auch die Seiten. Während er bei Ogletree Arbeitgeber beriet, hat sich Chevalier der individuellen Arbeitnehmerberatung verschrieben.

Die neu gegründete Kanzlei um Geschäftsführer und Bucerius-CLP-Direktor Markus Hartung ist ein Spin-off des Fluggastrechteportals Flightright und setzt auf technologiegestützte Beratung. Zielgruppe sind Arbeitnehmer in Kündigungssituationen.

Derzeit gehören zur Kanzlei neben Saljoughi und Hartung noch vier Anwälte. Außerdem steuern juristisch ausgebildete Projektmanager die Kanzleiabläufe bei der Chevalier Rechtsanwaltsgesellschaft. Die parallel gegründete Chevalier GmbH stellt die technischen Dienstleistungen. Deren Geschäftsführer sind die Digitalisierungsgründer Marius Eßer, Markus Petrykowski und Simon Wolff. (Christiane Schiffer)

  • Teilen