Kartellrecht

Schindler verstärkt sich mit Contract-Partner

Dr. Philippe Kiehl wird sich zum November der Wiener Kanzlei Schindler Attorneys als Contract-Partner anschließen. Zuletzt hatte der 45-Jährige in Wien eine eigene Einheit und kooperierte bereits seit einem halben Jahr mit Schindler.

Teilen Sie unseren Beitrag
Philippe Kiehl

Bei seiner neuen Kanzlei wird Kiehl Transaktionen kartellrechtlich begleiten und zu Fragen der Investitionskontrolle beraten. Damit baut Schindler ein eigenes Beratungsangebot in diesem M&A-nahen Bereich auf. Außerdem soll Kiehl Mandanten in eigenständigen kartellrechtlichen Causen zur Seite stehen und zu Compliance-Fragen beraten.

Kiehl begann seine Karriere 2002 als Rechtsanwaltsanwärter bei Binder Grösswang. Im Anschluss wechselte er zu Dorda, wo er zunächst als Rechtsanwaltsanwärter und dann als Rechtsanwalt arbeitete. Hier beriet er vorwiegend zum Kartell- und Vertriebsrecht. Im Jahr 2010 ging Kiehl für ein halbes Jahr zu Hengeler Mueller und arbeitete im Düsseldorfer und Brüsseler Büro der Kanzlei.

Von 2011 bis 2015 war er Compliance-Officer beim Lkw-Bauer MAN an den Standorten Wien und München. In dieser Zeit implementierte er mit Dr. Thomas Meiers das Compliance-Programm in dem Unternehmen. Im Jahr 2015 machte sich Kiehl in Wien selbstständig und arbeitete regelmäßig mit internationalen Kanzleien zusammen.

Artikel teilen