Salzburg

Wess Kux Kispert & Eckert eröffnet zweites Büro

Autoren
  • JUVE

Die Wiener Kanzlei Wess Kux Kispert & Eckert hat zum Jahresbeginn ein zweites Büro eröffnet: Dr. Vanessa McAllister, die seit Jänner Partnerin ist, übernahm die Leitung in der Niederlassung in Salzburg. Die 29-Jährige ist seit 2016 bei WKK Law.

Teilen Sie unseren Beitrag

Die Wiener Kanzlei Wess Kux Kispert & Eckert hat zum Jahresbeginn ein zweites Büro eröffnet: Dr. Vanessa McAllister, die seit Jänner Partnerin ist, übernahm die Leitung in der Niederlassung in Salzburg. Die 29-Jährige ist seit 2016 bei WKK Law.

Vanessa McAllister
Vanessa McAllister

Die Spezialistin für Wirtschaftsstrafrecht legte im vergangenen Jahr ihre Rechtsanwaltsprüfung ab und unterstützte bislang das Team von Dr. Norbert Wess. Der renommierte Strafrechtsexperte vertritt im Buwog-Strafverfahren derzeit den ehemaligen Finanzminister Karl-Heinz Grasser. 2013 stand er im Prozess wegen des Verdachts der Untreue gegen Vorstandsmitglieder an der Seite der Telekom Austria.

Mit der Eröffnung in Salzburg sucht WKK Law eine stärkere geografische Nähe zu ihren Mandanten in Westösterreich. Mit McAllister wechselt zunächst kein weiterer Mitarbeiter Vollzeit an die Niederlassung. Im Laufe des Jahres soll die Anwältin das Büro in Salzburg personell weiter ausbauen. Zudem sollen der Corporate-Partner Dr. Nikolaus Adensamer und ein Rechtsanwaltsanwärter zeitweise von Salzburg aus arbeiten.

Norbert Wess und Chrisitan Kux gründeten die Kanzlei 2006, zwei Jahre danach stieß Bernhard Kispert hinzu. Inzwischen hat sich das Team, mit Spezialisierungen im Zivil- und Unternehmensrecht, im Wirtschaftsstrafrecht und im Liegenschaftsrecht, deutlich erweitert. So kam Harald Czermak 2016 von Taylor Wessing und berät unter anderem in liegenschaftsrechtlichen Causen. Derzeit zählt die Kanzlei sechs Equity-Partner, insgesamt sind gut 20 Juristen für WKK Law tätig.

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Verfahren Telekom Austria-Kursaffäre

Staatsanwälte klagen Ex-Vorstände an