Schlecker-Insolvenz

Eheleute Schlecker wappnen sich mit Grub Brugger und Volk

Autoren
  • JUVE

Nachdem die Oberstaatsanwaltschaft Stuttgart Ermittlungen gegen die Familie Schlecker aufgenommen hat, wappnet sich diese mit Strafverteidigern. Die Behörde hat dabei Anton Schlecker, seine Frau Christa und die Kinder Lars und Meike im Visier. Zudem richten sich die Ermittlungen gegen den Ex-Finanzchef Sami Sagur und den ehemaligen Ihr Platz-Chef Manfred Plümer sowie weitere ehemalige Manager.

Teilen Sie unseren Beitrag
Klaus Volk
Klaus Volk

Ermittelt wird wegen des Verdachts des Bankrotts, der Untreue und der Insolvenzverschleppung im Zusammenhang mit der Insolvenz der Schlecker-Gruppe (mehr…). Die Beamten durchsuchten bereits vor einigen Wochen Geschäftsräume in Wohnungen in mehreren Bundesländern. Die von der Staatsanwaltschaft Stuttgart eingeleiteten Ermittlungsverfahren richten sich gegen insgesamt 14 Beschuldigte.

Konkret geht es nach Informationen des Nachrichtenmagazins ‚Der Spiegel‘ um verdächtige unentgeltliche Vermögensübertragungen auf Familienangehörige. Die Zeitschrift bezieht sich auf den Durchsuchungsbeschluss der Staatsanwaltschaft Stuttgart. Danach habe Anton Schlecker bereits ab 2008 womöglich rechtswidrige Vorkehrungen für eine mögliche Insolvenz des Unternehmens getroffen. Unter anderem soll der Schlecker-Chef eine Immobilie in Ehingen übertragen und seiner Frau Christa ein überhöhtes Gehalt von angeblich 60.000 Euro monatlich gezahlt haben. Eine Anklage wurde noch nicht erhoben.

Vertreter Anton Schlecker
Grub Brugger & Partner (München): Dr. Norbert Scharf – aus dem Markt bekannt

Vertreter Christa Schlecker
Prof. Dr. Klaus Volk (München) – aus dem Markt bekannt

Vertreter Lars Schlecker
Frick Quedenfeld (Stuttgart): Axel Sauer – aus dem Markt bekannt

Vertreter Meike Schlecker
Grub Brugger & Partner (Frankfurt): Dr. Sebastian Gall – aus dem Markt bekannt

Verteter Sami Sagur und Manfred Plümer
Nicht bekannt

Staatsanwaltschaft Stuttgart
Nicht bekannt

Hintergrund: Mit Dr. Norbert Scharf von Grub Brugger und Prof. Dr. Klaus Volk setzen die Eheleute Schlecker auf erfahrene Anwälte, die schon häufiger von verschiedenen Beteiligten eines strafrechtlichen Komplexes mandatiert wurden. Ein Beispiel ist die juristische Aufarbeitung des Niedergangs der ehemaligen Privatbank Sal. Oppenheim, hier sind sowohl Scharf und Volk vom ehemals persönlich haftenden Gesellschafter Christopher Freiherr von Oppenheim mandatiert – Scharf sowohl in zivil- als auch in strafrechtlicher Hinsicht (mehr…). Auch im Prozessreigen um den Kauf der Hypo Alpe Adria durch die BayernLB sind beide Anwälte vertreten. Scharf vertritt die Interessen des Ex-Managers Rudolf Hanisch (mehr…), der ehemalige Vorstandschef Werner Schmidt setzt in strafrechtlicher Hinsicht wiederholt auf Volk (mehr…).

Artikel teilen