Erneuerbare Energien

Latham-Mandant Antin wird Mehrheitsaktionär bei Blue Elephant Energy

Die Hamburger Blue Elephant Energy AG (BEE) hat einen neuen Mehrheitsaktionär. Der französische Investor Antin Infrastructure Partners, steigt mit seinem ,Fund V‘ bei dem Unternehmen für erneuerbare Energien ein. Verkäufer der Anteile waren die Gründer und diverse Investoren, darunter einige große Family Offices.

Teilen Sie unseren Beitrag

BEE wurde 2016 gegründet und ist seitdem stark gewachsen. Das Unternehmen betreibt 67 Solar- und 13 Windkraftanlagen in 8 Ländern mit einer Stromerzeugungskapazität von rund 1,3 Gigawatt.

Burc Hesse

Verkäufer waren neben dem Gründer und Vorstandsvorsitzenden von BBE, Felix Goedhart, auch die Großaktionäre Blue Elephant Venture (Familie Wacker/Wacker Chemie), Jahr Assetmanagement sowie Athos (Familienholding Andreas und Thomas Strüngmann/BioNTech), die alle aber auch weiterhin beteiligt bleiben. Kleinere Aktionäre wie Paladin Assetmanagement stiegen dagegen ganz aus. Es gibt vorerst keine Neuemission von Papieren, Antin hat von allen Aktionären Anteile erworben.   

BEE ist das erste Investment von Antins Fund V. Die Transaktion soll voraussichtlich im vierten Quartal vollzogen werden und steht unter dem Vorbehalt der üblichen behördlichen Genehmigungen. Antin Infrastructure Partners ist mit einem verwalteten Vermögen von über 22 Milliarden Euro einer der großen Investoren in den Sektoren Energie und Umwelt, Telekommunikation, Verkehr und soziale Infrastruktur.

Richard Mayer-Uellner

Berater Antin
Latham & Watkins: Burc Hesse (München), Dr. Tobias Larisch (Düsseldorf), Dr. Sebastian Pauls (Frankfurt; alle Federführung), Susanne Decker (Frankfurt; alle Corporate/M&A), Dr. Torsten Volkholz (Finanzrecht), Dr. Ulf Kieker (Steuerrecht; München), Joachim Grittmann (Regulierung), Dr Max Hauser (Kartellrecht; beide Frankfurt); Associates: Katharina Intfeld, Jaschar Mirkhani, Jakob Baldes (alle Düsseldorf), José Luis Bootello, Carmen Herrera (beide Madrid), Chiara Stanzione, Margherita Vitale (beide Mailand; alle Corporate/M&A), Philipp Lauer (Steuerrecht; München), Anne Haas, Dr. Nicolas Jung (Kartellrecht), Luca Brandi (alle Frankfurt), Alexander Nagel (München), Simona Di Marcantonio (Mailand; alle Finanzrecht), Leticia Sitges (Litigation; Madrid)
Nauta Dutilh: Caroline Notte, David Al Mari (luxemburgisches Recht; Luxemburg), Harm Kerstholt, Ole de Vries (niederländisches Recht; Amsterdam)

Jörg Maitzen

Berater Blue Elephant Energy
CMS: Dr. Richard Mayer-Uellner (Köln), Dr. Jacob Siebert (Hamburg), Dr. Andreas Zanner (Frankfurt; alle Federführung; alle Corporate/M&A), Pawel Hermelinski (Luxemburg; Corporate/M&A), Jörg Schrade (München), Thomas Gerdel (Düsseldorf), Frédéric Feyten (Luxemburg; alle Steuern), Dr. Björn Herbers (Wettbewerbsrecht; Brüssel), Matthias Engelen (Köln), Andreea Antonescu (Luxemburg; beide Corporate/M&A), Dr. Martin Friedberg (Düsseldorf; Steuern); Associates: Carmen Hübner, Constantin von Wangenheim (beide Köln), Tobias Kalski (Hamburg; alle Corporate/M&A), Moritz Pottek, Nadine Herda (beide Wettbewerbsrecht; beide Brüssel)

Berater Blue Elephant Venture
Baker Tilly (Düsseldorf): Dr. Jörg Maitzen, Christian Wilhelm (beide Federführung), Daniela Konle (alle Corporate/M&A/Private Equity), Christian Wegener, Dr. Christiane Krüger (beide Steuern)

Gilbert von Knobelsdorff

Berater Jahr Assetmanagement
Raschke von Knobelsdorff Heiser (Hamburg): Gilbert von Knobelsdorff (Corporate/M&A) – aus dem Markt bekannt

Berater Athos
Honert (München): Sven Fritsche (M&A/Steuerrecht), Dr. Kai-Klemens Wehlage (Corporate/M&A)

Sven Fritsche

Berater Paladin Asset Management 
Gleiss Lutz (Frankfurt): Dr. Timo Bühler (Corporate/M&A) – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Als Lead Counsel aufseiten ihrer langjährigen Mandantin Blue Elephant Energy agierte CMS, die die Aktionäre gebündelt beriet und exklusiv mit Latham verhandelte. Die von den größeren Aktionärsgruppen zusätzlich zu Rate gezogenen Kanzleien agierten nur intern. So beriet etwa Baker Tilly Blue Elephant Venture mit einem multidisziplinären Team um of Counsel Wilhelm und Partner Maitzen.    

Latham wird seit 2015 von Antin mandatiert. Damals begleitete ein Team den Investor beim Kauf der Laborkette Amedes, im vergangenen Jahr beriet sie ihn auch bei deren Verkauf. Latham begleitete im Lauf der Jahre diverse Transaktionen für Antin und ihre Portfoliogesellschaften, wie etwa Eurofiber bei einer strategischen Partnerschaft mit NGN Fiber Network. 

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Deals Weitergereicht

Laborkette Amedes geht mit Clifford und Latham an Investorengruppe

Deals Glasfasernetz

Freshfields und Latham beraten Netzbetreiber bei Partnerschaft

Deals Lukratives Laborgeschäft

Latham & Watkins berät Antin IP beim Kauf von Amedes