Blomstein

Berlin

Bewertung

Die Berliner Boutique hat sich im Außenwirtschaftsrecht innerhalb weniger Jahre an der Marktspitze positioniert. Dafür stehen v.a. die Partner Stein u. Friton, die zu exportkontroll- u. sanktionsrechtl. Compliance ebenso beraten wie zu Fragen rund um Zoll u. Verbrauchsteuern. Neben Hightech- u. Industrieunternehmen wie Infineon, Knorr-Bremse oder BMW holte sich zuletzt auch die Bundesrepublik mehrfach Rat bei Blomstein, etwa bei einem öffentl.-rechtl. Vertrag im Zshg. mit einem Investitionsprüfverfahren. Regelm. vertritt das Team Mandanten zudem bei Verstößen gg. das AWG in Straf- oder Bußgeldverf. u. bei Selbstanzeigen vor den Behörden. Außerdem hat sich die Kanzlei als Kooperationspartner für Corporate-Boutiquen u. ausl. Großkanzleien für die Investitionskontrolle etabliert, wobei oft auch ihre kartellrechtl. Kompetenz für die parallele Fusionskontrolle gefragt ist. In diesen Mandaten schlummert Potenzial für den Ausbau des Mandantenstamms, sofern es gelingt, die Käufer auch für künftige exportkontrollrechtl. Fragen zu gewinnen. Der rasanten Entwicklung der Außenwirtschaftsberatung folgend erweiterte die Kanzlei das Team zuletzt um 3 Associates.

Stärken

Exportkontroll-, Zoll- u. Verbrauchsteuerrecht, marktordnungsrechtl. Fragen, Investitionskontrolle.

Oft empfohlen

Dr. Roland Stein („lösungsorientiert“, „kompetent u. schnell“, Mandanten; „fachl. versiert“, „wirkl. gut“, Wettbewerber), Dr. Pascal Friton („angenehm u. fachl. sehr gut“, Wettbewerber), Dr. Hans-Joachim Prieß („sehr praxisnah“, Wettbewerber)

Team

2 Eq.-Partner, plus Associates, 2 of Counsel

Schwerpunkte

Umf. zu Außenwirtschaftsrecht, insbes. Handels-Compliance, Exportkontrolle u. Sanktionen sowie Zoll- u. Verbrauchsteuerrecht. Zunehmend Investitionskontrolle. Verf. vor Hauptzollämtern u. Finanzgerichten. Daneben Völker- u. EU-Recht, EU-Marktordnung, WTO-Recht sowie Kunst- u. Kulturgüterschutzrecht.

Mandate

Exportkontrolle/Sanktionen: Hersteller in der Luftfahrtindustrie zu Export-Compliance; Medizinproduktehersteller zu Exportkontrolle; Industriegasunternehmen zu Import von Chemikalien; lfd. ADM, Knorr-Bremse, Kobe Steel, Infineon. Prozesse/Ermittlungsverfahren: ADM in div. Verf. vor Finanzgericht u. Hauptzollamt HH, u.a. zu Zollpräferenzen; Shell gg. Hauptzollamt HH u. vor BFH; Maschinenbauer zu Selbstanzeige ggü. Hauptzollamt; Technologieunternehmen in BFH-Verf. zu Tarifierung von Massenspektographen. Zollrecht: BMW zu Exportzöllen; Olenex Edible Oils zollrechtl. Einspruchs- u. Klageverfahren (FG Hamburg); Technologieuntern. in Klageverf. bzgl. Tarifierung von Massenspektographen; lfd. ED&F Man Holdings, Vattenfall, Hollywood Garment Sales, Südzucker. Investitionskontrolle: BMWi, u.a. zu öffentlich-rechtl. Vertrag im Zshg. mit Investitionsprüfverfahren; FSN Capital bei Kauf von MHP Holding; Quell bei Fusion mit Lilium; GTCR bei Joint Venture Corza Medical.