Clifford Chance

Stand: 05.09.2022

Frankfurt, Düsseldorf, München

Bewertung

Besonders präsent ist die Kanzlei in der gesellschaftsrechtl. Beratung von Unternehmen v.a. aus den Sektoren Pharma, Automotive u. Finanzdienstleistungen, in denen CC auch anderweitig über ausgewiesenes Know-how verfügt. Bei der Gründung eines Joint Ventures durch VW u. TraceTronic u. bei der Beratung von BNP Paribas im Zshg. mit der Neuorganisation des europaw. Finanzierungsangebots von Stellantis stellte CC diese Sektorkompetenz eindrucksvoll unter Beweis. Bei solchen komplexen Strukturierungen u. weiteren originär gesellschaftsrechtl. Mandaten zeigt die Praxis, dass sie nicht bloß als Nebenerscheinung der Transaktionspraxis existiert. So berieten sowohl Stephanblome als auch insbes. Vogel Unternehmen zu HVen, darunter Ceconomy, GxP German Properties u. Software AG. Eng agiert die Praxisgruppe im Tandem mit den Kapitalmarktrechtlern, sodass CC an ebenjener Schnittstelle beraten kann, die bspw. bei Squeeze-outs oder SPACs gefragt ist. Allerdings ist gerade deshalb der Weggang Klöckners ein Verlust, der u.a. für diese Zusammenarbeit stand.

Stärken

Langj. anerkannte Branchenspezialisierung, v.a. in den Sektoren Gesundheit, Energie,Bank- u. Finanzdienstleistung sowie Automotive.

Oft empfohlen

Dr. Christian Vogel, Dr. Markus Stephanblome, Dr. Anselm Raddatz, Dr. Thomas Krecek („verhandelt hart, aber fair u. nie zur bloßen Eigenprofilierung“, Wettbewerber), Dr. Christoph Holstein („sehr solide, klass. Allrounder“, Mandant), Dr. Frank Scholderer

Team

16 Partner, 1 Counsel, plus Associates

Partnerwechsel

Philipp Klöckners (zu Milbank)

Schwerpunkte

V.a. bei internat. Konzernen verankert, mit Schwerpunkt im Gesundheits-, Energie- u. Finanzsektor, M&A u. Private-Equity-Beratung. Beratung zu Joint-Venture-Gründungen u. Umstrukturierungen.

Mandate

BNP Paribas Personal Finance zu Reorganisation des europ. Finanzierungsgeschäfts von Stellantis, inkl. damit verbundener Joint Ventures; Hochtief/ACS im Zshg. mit öffentl. Übernahme der Restaktien an Cimic in Australien; Commerzbank zu Kooperationsvereinbarung mit Oddo BHF betr. Aktienhandel, -sales u. -research; HomeToGo zu De-SPAC mit Lake Star; Kuka zu Squeeze-out-Verlangen der chin. Midea-Gruppe; Leonardo im Zshg. mit Kauf der KKR-Anteile an Hensoldt; Software AG zu Pipe-Investition durch Silver Lake u. zu HV; VW zu Fahrzeugsoftware-JV mit TraceTronic; GxP German Properties zu HV u. Delisting; Zeppelin Stiftung zu div. Themen betr. ZF Friedrichshafen, Zeppelin u. LZ Luftschiffbau Zeppelin. HV: Ceconomy, Hamborner Reit, Kuka.