Noerr

Stand: 05.09.2022

München, Düsseldorf, Berlin, Frankfurt, Hamburg, Dresden

Bewertung

Welchen Stellenwert die gesellschaftsrechtl. Beratung bei Noerr einnimmt, zeigt der Umstand, dass die Gesellschaftsrechtler nun als eigenständige Praxisgruppe agieren. Die Verantwortung dort teilen sich mit Brellochs u. Neuhaus 2 Partner aus der jüngeren Generation. Letzterer ist erst im vergangenen Jahr von Latham gewechselt. Diese Wahl spricht für eine gelungene Integration des Ex-Latham-Teams, das auch zu einer Verbreiterung der Mandatslandschaft um weitere Dax- u. MDax-Konzerne wie bspw. Lanxess beitrug. Zudem bergen die guten Kontakte von Selzner u. Wilke in die dt. Konzernlandschaft das Potenzial, diesen Kreis noch zu erweitern. Die große Erfahrung in gesellschaftsrechtl. Streitigkeiten, insbes. Organhaftungsfragen, zeichnet die Praxis ebenso aus wie die Beratung an der Schnittstelle zu Insolvenz u. Restrukturierung. Ein Bsp. ist etwa die grenzüberschr. Beratung zur Restrukturierung des dt. Teilkonzerns von GTT Communications. Zusätzl. sorgte die Beratung von Organen zu ESG-Themen u. zum Rückzug aus dem russ. Markt für eine hohe Auslastung der Praxis. Bei Letzterem stand Noerr an der Seite dt. Unternehmen u. internat. Konzerne u. beriet diese gesellschafts-, kapitalmarkt- u. sanktionsrechtlich.

Stärken

Insolvenz/Restrukturierung, Konfliktlösung. Eigene Büros in Osteuropa. Viel Erfahrung bei internat. Joint Ventures. Starke Praxis für Nachfolge/Vermögen/Stiftungen.

Oft empfohlen

Dr. Tobias Bürgers, Dr. Gerald Reger, Dr. Harald Selzner, Rainer Wilke, Dr. Michael Brellochs, Dr. Laurenz Wieneke, Dr. Torsten Fett, Dr. Alexander Ritvay, Prof. Dr. Christian Pleister („harter u. versierter Verhandler“, Mandant), Dr. Tibor Fedke („präzise u. gleichzeitig lösungsorientiert“, Wettbewerber), Dr. Thomas Hoffmann („erfahren, umsichtig u. kollegial“, Wettbewerber), Dr. Holger Alfes („guter Verhandler, deshalb kein leichter Gegner, aber immer konstruktiv“, Wettbewerber), Dr. Thorsten Reinhard, Dr. Volker Land („erfahren u. sehr kompetent“, Wettbewerber), Dr. Martin Neuhaus, Dr. Hans Radau („hohe gesellschafts- u. steuerrechtl. Kompetenz“, Wettbewerber), Robert Korndörfer

Team

Corporate insges.: 36 Eq.-Partner, 18 Sal.-Partner, 1 Counsel, 37 Associates

Partnerwechsel

Dr. Jörg-Peter Kraack (von Freshfields Bruckhaus Deringer), Dr. Falk Osterloh (zu Interseroh), Dr. Andrea Zwarg (zu KPMG)

Schwerpunkte

Ausrichtung auf einzelne Branchen (Regulierte Industrien, Automotive, Gesundheit, Medien, Finanzdienstleister). Sehr aktiv in Organhaftungsstreitigkeiten. Starke Praxis für insolvenznahe Restrukturierungen. Angesehenes Notariat.

Mandate

Dt. Telekom zu Joint-Venture-Vereinbarung für Glasfaseranschlüsse; Lanxess gesellschaftsrechtl. im Zshg. mit B2B-Plattform CheMondis; Finanzagentur im Zshg. mit Nachrangdarlehen durch Wirtschaftsstabilisierungsfonds an FTI Touristik; Ceconomy zu Konzernumstrukturierung, HV, Sachkapitalerhöhung, Wandelschuldverschreibung sowie lfd. Vorstand u. Aufsichtsrat; DuMont Mediengruppe zu Konzernneuausrichtung u. Umstrukturierung; Schwarz-Gruppe zu Transparenzregister u. Reorganisation einer Sparte; BayWa zu Umstrukturierung eines Unternehmensbereichs sowie aktien-, gesellschafts- u. kapitalmarktrechtl., inkl. HV; Mercedes-Benz u. Dt. Telekom im Zshg. mit haftungsrechtl. Aspekten bei TollCollect; Finck-Gruppe u.a. als Mehrheitsaktionär im Zshg. mit Squeeze-out bei Nymphenburg Immobilien u. Amira.