Breyer

Stuttgart, Frankfurt

Bewertung

Die Baurechtsboutique mit Stammsitz in Stuttgart macht im Markt weiterhin v.a. durch ihr Engagement im Zshg. mit Mehrparteienverträgen auf sich aufmerksam. Insbes. der Namenspartner hat sich die Etablierung des Modells im dt. Markt auf die Fahnen geschrieben. Mittlerw. ist die Kanzlei in zahlr. Projekte involviert, etwa beim sog. ,Luisenblock West‘, dem Erweiterungsbau des Bundestages. Aber auch in Bauprojekten mit trad. Verträgen ist die Kanzlei gefragt u. überzeugte neue Mandanten von sich. So gewann sie eine Arge hinzu, die sie im Zshg. mit dem Ausbau der A49 in Hessen begleitet u. damit stärker im Infrastrukturbereich Fuß fasst. Seit Jahresbeginn ist Breyer zudem eine internat. Allianz mit 2 angesehenen Baurechtskanzleien in den USA u. Frankreich eingegangen, die der Einheit bereits ein erstes Großmandat eingebracht hat.

Oft empfohlen

Dr. Wolfgang Breyer, Dr. Michael Burdinski

Team

3 Eq.-Partner, 4 Sal.-Partner, 19 Associates, zzgl. Büros in Wien u. Bukarest

Schwerpunkte

Umf. baubegl. Beratung. Architektenrecht. Zunehmend internat. Mandate u. alternative Vertragsmodelle. Vergaberecht.

Mandate

Baurecht: Beuerlein zu Bauzeitforderung wg. Baustillstands bei Windparkbau; BBR baubegl. zu ,Luisenblock West‘; Engie Dtl. zu Energy Contracting; Idexx Europe zu Laborneubau auf Partnering-Basis; ECE bei Hotelneubau in Partnering-Modell; Arge bei Ausbau A49; Spring Park Valley bei Entwicklung Innovationsquartier in Partnering-Modell; Vector Informatik bei Standorterweiterungen; Arge bzgl. Flughafenanbindung an die Neubaustrecke Stuttgart-Wendlingen.