act AC Tischendorf

Stand: 05.09.2022

Frankfurt

Bewertung

StaRUG-Sanierungsverfahren sollen vertraulich ablaufen, doch ACT gelangte mit ihrer Rolle bei der Restrukturierung des Hemdenherstellers Eterna schließlich in die Öffentlichkeit. Virtuos wurden die Möglichkeiten des Gesetzes durchgespielt, um einem Investor Anteile des Krisenunternehmens zu sichern. Der Fall zeigt auch, wie gut ACT bei Private-Equity-Investoren vernetzt ist. Der Erfolg forderte einen weiteren personellen Ausbau, u. dieser brachte mehr Möglichkeiten mit sich, Eigenverwaltungen zu besetzen: Bei Rhein-Plast war ein neu ernannter Partner erstmals voll in der Verantwortung. Dass Kanzleigründer Tischendorf schon mehrfach als Sanierungsinvestor angeschlagene Unternehmen übernommen u. neu aufgestellt hat, trägt wesentl. zum Ruf bei, unternehmer. zu denken.

Oft empfohlen

Dr. Matthias Müller („sehr professionelle Beratung, guter Teameinsatz“, Mandant), Dr. Sven Tischendorf („Vollprofi u. Macher, 100% zuverlässig“, „findet immer sehr gute Lösungen; nicht nur ein Berater, sondern ein Umsetzer“, Mandanten), Dr. Alexander Höpfner

Team

7 Eq.-Partner, 3 Associates

Schwerpunkte

Sanierungsberatung vornehml. auf Unternehmensseite, häufig operative Rollen (CRO-Funktion, Betreuung von Eigenverwaltungen) u. verbunden mit arbeitsrechtl. Restrukturierung. Distressed M&A; Treuhandschaften. Sachwalterrollen. Eigenständiges internat. Netzwerk.

Mandate

Robus zu Einstieg bei Eterna; Rhein-Plast zu Eigenverwaltung (Generalvollmacht) u. Verkauf; Mertex-Gruppe zu Kauf von Rohrwerk Maxhütte; Real-Manager u. Family Office zu Kauf (Teil-MBO) von 63 Real-Supermärkten; Lafayette zu Kauf von Mdexx; Tempton zu Übernahme von VD Personaldienst aus Insolvenz. Verwaltung: Elkas Automotive (Marburg).